1251945

Full-HD-Heimkino mit Panasonic

10.11.2006 | 14:56 Uhr |

Der Panasonic PT-AE1000E schafft eine 1.080p-Auflösung und besticht durch ein Kontrastverhältnis von 11.000:1.

Panasonic präsentiert mit dem PT-AE1000E seinen ersten LCD-Heimkinoprojektor mit einer maximalen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten (1.080p). Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller 11.000:1 an, die Helligkeit soll 1.100 ANSI-Lumen betragen. Das von Panasonic entwickelte asphärische Glaslinsensystem verringert die Lichtstreuung und erzeugt dadurch kontrastreichere Bilder. Des Weiteren basiert der PT-AE1000E auf LCD-Panels mit anorganischen, vertikal angeordneten Flüssigkristallen. Auch die selbstentwickelte dynamische Iris wurde verbessert, die zusammen mit der Gammakorrektur und Lampenleitung für jedes Einzelbild angepasst wird.

Für klarere Farben und tieferes Schwarz sorgt ein neuer Farbfilter. Darüber hinaus verhindert der Beamer störende Schattengitterlinien, die durch den Abstand der Lenkspiegel hervorgerufen werden können. Praktisch: Der Waveform Monitor misst den Helligkeits-Output der vorhandenen Video-Signalquelle und zeigt an, ob sie die volle Bandbreite nutzt. Dies ermöglicht dem Anwender, das Gerät bestmöglichst zu konfigurieren. Auf dem Display werden sogar die Änderungen der Farbeinstellungen grafisch angezeigt. Aufbau und Installation des PT-AE1000E gestalten sich dank des 2-fachen Zoom-Objektivs und der Lens-Shift-Funktion kinderleicht. Das Modell kann eine Bilddiagonale von 254 Zentimetern bei einem Abstand von nur 1,24 Metern projizieren. Auch eine Deckenmontage ist möglich, da sich das Bild um 100 Prozent vertikal und 40 Prozent horizontal ausrichten lässt. Eine programmierbare und beleuchtete Universalfernbedienung wird mitgeliefert. Der Panasonic PT-AE1000E soll Anfang Dezember für 4.500 Euro in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251945