1828485

Fujifilm kündigt Einsteiger-DSLM X-A1 an

18.09.2013 | 05:58 Uhr |

Fujifilm präsentiert mit der X-A1 eine neue spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor.

Knapp drei Monate nach der Markteinführung der X-M1 präsentiert Fujifilm mit der X-A1 den spirituellen Nachfolger der DSLM. Im Vergleich zur Vorgängerin ist die X-A1 jedoch mit einem APS-C-Sensor ausgestattet. Das neue Einsteiger-Modell von Fujifilms X-Reihe muss zudem ohne den bekannten X-Trans-Sensor auskommen. Stattdessen setzt das Unternehmen auf den CMOS-Prozessor EXR II, bei dem es sich um eine Weiterentwicklung aus der FinePix X100 handelt.

Zur weiteren Ausstattung der X-A1 gehören WLAN, ein schwenkbares Display mit einer Auflösung von 921.000 Pixeln und 49 Autofokus-Messfelder. Videos zeichnet die DSLM in 1.080p auf, die Serienbild-Funktion erreicht durchschnittliche 5,6 Bilder pro Sekunde.

Die beste Systemkamera

Die Fujifilm X-A1 wird in den Farben Blau, Schwarz und Rot-Silber ab Mitte Oktober im Kit mit einem Fujinon XC 16-50 mm Objektiv zum Preis von rund 600 Euro erhältlich sein. Ab Mitte November veröffentlicht Fujifilm zudem ein zweites Kit mit einem zusätzlichen Fujinon XC 50-230 mm Zoomobjektiv für rund 750 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1828485