167044

Fujifilm stellt Kameras mit neuer SuperCCD-Technologie vor

19.02.2003 | 16:20 Uhr |

Fujifilm hat zwei neue Digitalkameras vorgestellt. Eine davon, die Finepix F700, bietet satte 6,2-Megapixel Auflösung. Verantwortlich dafür ist die neue SuperCCD-Technologie.

Fujifilm hat zwei neue Digitalkameras mit der neuen SuperCCD-Technologie vorgestellt.

Die Finepix F700 besitzt mit dem SuperCCD-SR-Sensor (Super Dynamic Range) mit erweitertem Dynamikumfang einen SuperCCD-Chip der neuesten Generation. Damit verspricht Fujifilm Bilder mit einer maximalen Auflösung von 2832 x 2128 Bildpunkten. Videosequenzen lassen sich mit 640 x 480 Pixel bei einer Bildfrequenz von 30 Bilder pro Sekunde und mit Ton aufzeichnen. Die Kamera besitzt einen optischen 3-fach Zoom und 2,2-fach digitalen Zoom.

Finepix F700

Die Kamera unterstützt folgende Dateiformate: CCD-RAW, JPEG (Exif Ver. 2.2), AVI und WAV. Die Abmessungen der Finepix F700 betragen 108x54x28 Millimeter, das Gewicht liegt bei 210 Gramm.

Dem Benutzer stehen zahlreiche Einstellfunktionen und Farbmodi zur Verfügung. Außerdem gibt es eine F-Taste, mit der sich wichtige Funktionen wie die Einstellung der Bildqualität schnell ansteuern lassen. Mit dem zusätzlichen C-AF-Button lässt sich der Autofokus beeinflussen. Der eingebaute Blitz besitzt eine Rote-Augen-Korrekturfunktion und Langzeitsynchronisation. Der Fotofreak kann zudem auf Serienbildmodus und diverse Motivprogramme zugreifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
167044