244606

Fujifilm bietet künftig 2 Speicherkarten-Reihen

28.01.2005 | 16:12 Uhr |

Fujifilm baut sein Speicherkartensortiment aus. Das aktuelle Sortiment wird unter der Bezeichnung High-Quality-Karten laufen, dazu gesellt sich dann die Reihe High-Performance-Karten.

Dem stetig wachsenden Markt bei Speicherkarten – das Marktvolumen in Deutschland soll derzeit bei rund neun Millionen Stück liegen – will Fujifilm mit einer Änderung in seinem Portfolio begegnen. Das Unternehmen baut zu diesem Zweck sein Speicherkartensortiment aus. Zwei Kartenserien statt einer werden dazu künftig im Handel erhältlich sein.

Das aktuelle Sortiment wird unter der Bezeichnung "High-Quality-Karten" laufen, dazu gesellt sich dann die Reihe "High-Performance-Karten". Beide Serien basieren zwar auf der Single-Level-Cell-Technik (für Schnelligkeit, Langlebigkeit und Kompatibilität), die High-Performance-Karten richten sich jedoch an professionelle Anwender und sollen dementsprechend schneller und sparsamer sein.

Einige konkrete Zahlen nennt Fujifilm dazu auch: So sollen Secure-Digital-Karten der High-Performance-Linie beispielsweise Speichervorgänge mit einer Geschwindigkeit von bis zu zehn MB pro Sekunde durchführen, Compact-Flash-Karten der Serie erreichen sogar bis zu zwölf MB pro Sekunde.

Die Serie wird zudem aus drei Typen bestehen. Neben den CF- und SD-Karten wird es auch Mini-SD-Karten geben.

Neu: RS-MMC- und Mini-SD-Karten

Zusätzlich zu der Erweiterung des Portfolios um eine neue Kartenserie, hat Fujifilm die Einführung von RS-MMC- und Mini-SD-Karten bekannt gegeben. Eine Besonderheit: Beide Typen können mit mitgelieferten Adaptern ausgestattet werden, so dass sich RS-MMC- in MMC-Karten und Mini-SD- in SD-Karten verwandeln.

Alle Kartentypen sollen ab sofort verfügbar sein. Auf dieser Website finden Sie die von Fujifilm angebotenen Speicherkarten.

Fujifilm erweitert Speicherkarten-Sortiment (PC-WELT Online, 02.09.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
244606