201860

Fujifilm Z3: Doppelt hält besser

Die neue Z3 von Fujifilm schießt auf Wunsch zwei Fotos auf einmal – einmal mit Blitz und einmal ohne.

Fujifilm hat mit der Z3 eine kompakte Digitalkamera angekündigt, die aufgrund ihrer Handtaschen-Freundlichkeit und Farbgebung vor allem weibliche Kunden ansprechen soll. Im flachen Gehäuse stecken Fujis Super-CCD-Sensor mit 5,1 Megapixeln Auflösung und ein 3-faches Zoom, das nicht wie üblich aus dem Gehäuse herausfährt. Ein optischer Sucher ist nicht vorhanden, Motive können daher ausschließlich über das 2,5-Zoll-Display mit 230.000 Bildpunkten anvisiert werden.

Mittels eines speziellen Aufnahmemodus knipst die Kamera von jedem Motiv ein Bild mit und ohne Blitz. Später kann das bessere Bild ausgewählt werden, was insbesondere bei ungünstigen Lichtverhältnissen von Vorteil ist. Zudem bietet die Z3 14 Motivprogramme, eine Lichtempfindlichkeit bis ISO 1.600 und Verschlussgeschwindigkeiten von 4 bis 1/1.000 Sekunde. Auch kurze Videoaufnahmen sind möglich. Der interne Speicher ist mit zehn MByte geradezu minimal ausgefallen, kann aber durch xD-Cards erweitert werden. Preise und ein genauer Verkaufsstart sind noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201860