81922

Für unterwegs: kreditkartengroße Festplatte mit bis zu 5 GB

17.01.2003 | 12:52 Uhr |

Nehmen Sie sich einen kurzen Moment Zeit und holen Sie ihre Kreditkarte aus Ihrer Geldbörse. Wie wäre es mit einer mobilen Speicherlösung, die exakt die gleichen Maße besitzt und bis zu fünf Gigabyte an Daten fassen kann? In Kürze kommt ein solches Medium auf den Markt.

Nehmen Sie sich einen kurzen Moment Zeit und holen Sie ihre Kreditkarte aus Ihrer Geldbörse. Wie wäre es mit einer mobilen Speicherlösung, die exakt die gleichen Maße besitzt und bis zu fünf Gigabyte an Daten fassen kann? In Kürze kommt ein solches Medium unter dem Namen "StorCard" auf den Markt.

Auf den ersten Blick sieht das Medium tatsächlich aus wie eine herkömmliche Kreditkarte, im Inneren verbirgt sich aber eine Minifestplatte. Diese soll in Größen zwischen 100 Megabyte und über fünf Gigabyte angeboten werden. Die "StorCard" verfügt sogar über einen Magnetstreifen, der den Einsatz mit herkömmlichen Kreditkarten-Lesegeräten gestattet (als Kreditkartenersatz).

Über einen USB-Kartenleser (StorReader) werden die Daten ausgelesen und an den PC weitergegeben. Zur Sicherheit befindet sich auf der Rückseite der Karte ein kleiner Metallschieber der erst im Lesegerät geöffnet wird und den Zugang zur Festplatte freigibt.

StorCard: der Aufbau

Die StorCard verfügt zudem über einen Prozessor, dessen integrierte Software dafür sorgt, dass die auf der Karte gespeicherten Daten in Echtzeit kodiert werden. Nach Angaben des Herstellers ist das Medium ähnlich flexibel wie eine herkömmliche Kreditkarte: Sie kann in begrenztem Maße gebogen werden, ohne die gespeicherten Daten zu gefährden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
81922