19820

2.000 Freiminuten Redefreiheit bei simply

simply spendiert allen Neukunden, die sich für simply prepaid oder direct entscheiden, bei Vertragsabschluss 2.000 Freiminuten. Diese können für Telefonate ins deutsche Festnetz verwendet werden, Gespräche in die Mobilnetze werden mit 14 Cent je Minute berechnet. Allerdings verfällt das nicht genutzte Kontingent zum 30. April 2008.

Der Mobilfunk-Discounter simply startet mit einem besonderen Angebot ins neue Jahr. Neukunden erhalten im Zuge der Preisoffensive in den Tarifen simply prepaid und simply direct 2.000 Freiminuten geschenkt. Mehr als 33 Stunden kann also sorglos ins deutsche Festnetz telefoniert werden, für Gespräche in die Mobilfunknetze gilt das Angebot leider nicht. Die Freiminuten müssen bis 30. April 2008 verbraucht werden.

Mit simply prepaid und simply direct telefoniert man für 14 Cent je Minute in alle deutschen Netze, für interne Gespräche wird im Community-Tarif ein Minutenpreis von nur 4 Cent berechnet. Eine minutengenaue Taktung macht die Angebote gerade für Langtelefonierer interessant. Wer häufig Kurznachrichten versendet, kommt mit simply prepaid billiger weg: mit 11 Cent ist der Tarif 3 Cent günstiger als simply direct. Zwar zahlt man mit 14,95 Euro in der Prepaid-Variante 5 Euro mehr für das Starterpaket, dafür ist ein Guthaben von 5 Euro bereits im Preis enthalten. Natürlich verzichtet simply auch bei der Aktion auf Mindestumsatz, Grundgebühr und Vertragslaufzeit.

Die Bestellung ist online möglich. Wer zum Tarif auch ein neues Handy sucht, findet im Internet-Shop eine Auswahl aktueller Geräte.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
19820