118690

Für 40 Dollar: Windows XP & Office XP light

11.02.2004 | 12:21 Uhr |

Die Konkurrenz durch Openoffice und Linux zeigt Wirkung: Die für Thailand vorgesehen Light-Version der Microsoft-Betriebssystems Windows XP soll auch außerhalb Südostasiens verkauft werden. Das kündigte Andrew McBean, Microsofts Statthalter in Thailand an. Dort werde die abgespeckte Version des Betriebssystem derzeit für rund 30 Dollar angeboten.

Die Konkurrenz durch Openoffice und Linux zeigt Wirkung: Die für Thailand vorgesehen Light-Version der Microsoft-Betriebssystems Windows XP soll auch außerhalb Südostasiens verkauft werden. Das kündigte Andrew McBean, Microsofts Statthalter in Thailand an. Dort werde die abgespeckte Version des Betriebssystem derzeit für rund 30 Dollar angeboten, wie unsere Schwesterpublikation Computerpartner berichtet.

Microsoft hatte extra für Thailand eine abgemagerte Version von Windows XP gestrickt, um sie mit einem Einsteiger-PC zu bündeln. Kostenpunkt dieses Paketes: 254 Euro. Dies war als Reaktion auf Thailands erste Initiative zu sehen, als die Regierung einen PC mit der thailändischen Linux-Distribution Linux Tle 5.0 für 223 Euro lancierte.

Microsoft legt nun noch eine Light-Version von Office XP drauf. Zusammen mit dem Betriebssystem würde dieses Software-Paket 40 Dollar kosten. Analysten der Gartner-Group sehen darin eine Wende zu Microsofts bisheriger Lizenzpolitik: "Ein Produkt - ein Preis". Das Vorpreschen von quelloffener Software wie Linux und Openoffice hätte dies nötig gemacht, so die Marktbeobachter.

Bundesamt für Finanzen erhält Linux-Großrechner (PC-WELT Online, 10.02.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
118690