1928307

Fünfjähriger deckt Sicherheitslücke in Xbox One auf

05.04.2014 | 05:59 Uhr |

Ein fünfjähriger US-Amerikaner hat eine Sicherheitslücke auf der Xbox One entdeckt. Dafür wurde er von Microsoft mit Spielen und Geld belohnt.

Bei Microsoft sind ganze Abteilungen damit beschäftigt, die Software des Unternehmens abzusichern. Dennoch gelang es dem fünfjährigen Kristoffer Von Hassel aus San Diego, sich in den Xbox-One-Account seines Vaters einzuloggen, um dort dessen Spiele nutzen zu können.

Der Junge staunte nicht schlecht, als er das Passwort seines Vaters falsch eingab, danach mit einer zweiten Sicherheitsabfrage konfrontiert wurde, die sich mit der Eingabe von Leerzeichen umgehen ließ. Irgendwann erzählte Kristoffer seinem Vater von seinem unerwarteten Erfolg. Der im Bereich der IT-Sicherheit arbeitende Robert setzte sich daraufhin mit Microsoft in Verbindung, um die nicht nur für minderjährige Spieler gefährliche Sicherheitslücke auf der Xbox One zu melden.

Konsole: Microsoft senkt Preis für Xbox One in den USA

Die Lücke wurde wenig später geschlossen. Kristoffer wird bei Microsoft fortan auf einer Internetseite gelistet, auf der Menschen gedankt wird, die Schwachstellen in Microsoft-Produkten aufgespürt haben. Für seine Mithilfe erhielt der Fünfjährige zudem vier Spiele, 50 US-Dollar sowie eine einjährige Mitgliedschaft für Xbox Live.

Xbox One: Die Hardware im Video vorgestellt
0 Kommentare zu diesem Artikel
1928307