1257496

So kaufen Sie den besten Drucker

16.10.2009 | 11:31 Uhr

Wer einen neuen Drucker kaufen will, der hat die Qual der Wahl. Elektronikmärkte und Discounter bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen. Ob Tintenstrahl, Multifunktions-, Farb- oder Schwarzweißlaser, jede Technik hat ihre Vor- und Nachteile. Mit unseren Tipps kaufen Sie sicher den richtigen Drucker.

Schritt 1: Bedenken Sie den Verwendungszweck
Bevor Sie sich einen neuen Drucker kaufen, überlegen Sie genau, für welchen Zweck Sie das Gerät nutzen wollen. Als Faustregel gilt: Wenn Sie in erster Linie Text drucken, dann kaufen Sie einen Schwarzweißlaser-Drucker. Falls Sie einen Drucker fürs Büro suchen, der mit farbigen Grafiken und Präsentationen genauso wie umfangreichen Textdokumenten fertig wird, sollten Sie einen Farblaser wählen. Und wenn Sie ein Gerät brauchen, das vom Brief bis zum randlosen A4-Foto alles druckt, dann kaufen Sie einen Tintenstrahl-Drucker.

Drucker kaufen leicht gemacht: Beachten Sie die Folgekosten
Vergrößern Drucker kaufen leicht gemacht: Beachten Sie die Folgekosten

Schritt 2: Beachten Sie Folgekosten
Wenn Sie einen Drucker kaufen, dann informieren Sie sich nicht nur über den Preis, sondern beachten Sie auch die Folgenkosten, die durch Tintenpatronen, Toner und Stromverbrauch entstehen.

Zusätzliche Ausgaben: Bedenken Sie, wenn Sie einen Drucker kaufen auch, dass Tinte und Toner generell recht teuer sind. Wenn Sie viel drucken, sollte die Reichweite der Kartuschen groß sein, denn dadurch sinken die Kosten pro Ausdruck. Überprüfen Sie, ob für Ihren gewünschten Drucker auch Kartuschen mit hohen Füllmengen angeboten werden. Falls Sie allerdings nur gelegentlich Dokumente drucken, ist Toner als Druckmittel für Sie besser geeignet, da Tinte schnell eintrocknen kann.
Starterpatronen : Besonders bei Laser-Druckern ist beim Kauf zu beachten, dass die mitgelieferten Kartuschen oft nicht vollständig gefüllt sind und normalerweise nur für ein paar hundert Seiten ausreichen.

Kaufen Sie einen Drucker mit geringem Stromverbrauch: Ein Tintenstrahl-Drucker ist energiesparender als ein Laserdrucker. Auf jeden Fall sollte der Drucker, den Sie kaufen, die Energy-Star-Normen erfüllen. Das Logo finden Sie am Drucker oder auf der Verpackung.

Drucker kaufen – drahtloses Drucken
Vergrößern Drucker kaufen – drahtloses Drucken

Schritt 3: Kaufen Sie einen Drucker mit den richtigen Schnittstellen
USB ist inzwischen der Standard-Anschluss für Drucker. Bei Laserdrucker gibt es meist Ethernet-Anschlüsse und auch viele Tintenstrahldrucker sind mit dem Netzanschluss ausgestattet. Sehr beliebt ist derzeit WLAN: Wenn Sie einen drahtlosen Drucker kaufen, können Sie ohne lästigen Kabelsalat zu verursachen auch von einem anderen Zimmer aus auf den Drucker zugreifen.

Drucker kaufen - Ausstattung
Vergrößern Drucker kaufen - Ausstattung

Schritt 4: Kaufen Sie den Drucker mit der richtigen Ausstattung
Werfen Sie, wenn Sie einen Drucker kaufen, auch einen genauen Blick auf die Ausstattung. Wird der Drucker mit allen Komponenten geliefert, die Sie tatsächlich brauchen? Denn Nachrüsten ist teuer und bei vielen Modellen auch gar nicht möglich. Der Arbeitsspeicher lässt sich zum Beispiel höchstens bei Bürodruckern aufstocken. Auch Druckersprachen wie Postscript 3 oder PCL 6 oder eine Duplex-Einheit zum beidseitigen Drucken sind schwer nachzukaufen. Weitere Papierkassetten gibt es meist nur für Bürodrucker und eine CD-Druck-Funktion oder ein Vorschau-Display bringen auch nur wenige Modelle mit. Da ist späteres Nachrüsten schlicht ausgeschlossen.

Drucker kaufen: Service
Vergrößern Drucker kaufen: Service

Schritt 5: Denken Sie beim Drucker-Kauf auch an den Service
Beachten Sie, wenn Sie einen Drucker kaufen, welche Service-Leistungen im Preis mit einbegriffen sind. Eine Herstellergarantie von einem Jahr war bisher Standard, es gibt nun aber auch Geräte, für die bereits ein Garantiezeitraum von drei bis fünf Jahren gilt. Ein Blick auf die Garantiebedingungen lohnt sich also auf jeden Fall. Verbrauchsmaterialien, wie mitgelieferte Kartuschen, sind oft nur mit einer sechsmonatigen Garantie versehen. Es finden sich aber auch Hersteller, die eine lebenslange Garantie auf Teile wie die Druckköpfe geben. Im Schadensfall kann das ein echter Vorteil sein.

Weitere Infos, Tests und Ratgeber zu Druckern
So finden Sie den idealen Tintenstrahldrucker
Der beste Farblaserdrucker im Test
Die besten Schwarzweiß-Laserdrucker .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257496