576170

Microsoft-Manager soll Nokia aus der Krise führen

10.09.2010 | 14:33 Uhr |

Der Microsoft-Manager Stephen Elop wird neuer Chef von Nokia. Der Leiter der Bussiness-Sparte von Microsoft wird schon am 21. September den glücklosen Olli-Pekka Kallasvuo ersetzen.

Er soll die "Erneuerung des Unternehmens beschleunigen", erklärt der Nokia-Aufsichtsrat in einer Pressemitteilung. Kallasvuo wird auf einen Beraterposten bei der Netzwerksparte Nokia Siemens Networks (NSN) abgeschoben.

Über eine Absetzung von Kallavuo wird bereits seit Mai 2010 spekuliert. Denn Nokia steht zwar bei den Handyverkäufen unangefochten an der Spitze, kann aber im Highend-Bereich nicht mit der Konkurrenz mithalten. Die von Kallasvuo initiierte strategische Wende, mit der Nokia vom reinen Handy-Hersteller zu einem Internet-Unternehmen umgebaut wird, hat bisher mehr als zehn Milliarden US-Dollar gekostet. Aber der Erfolg blieb aus.

Elop soll die Transformation von Nokia jetzt beschleunigen und zum Erfolg führen. Der gebürtige Kanadier war bisher in leitenden Positionen in einer Reihe von US-Unternehmen tätig, darunter Adobe und Macromedia. Er habe "die richtige Erfahrung und Führungskompetenz, um das volle Potential von Nokia zu erschließen", erklärt Nokia-Aufsichtsratschef Jorma Ollila.

[Update vom 10.09.2010, 11:17]: Die Börse reagiert auf den Führungswechsel bei Nokia positiv. Der Aktienkurs des Unternehmens zog nach Bekanntgabe um mehr als 5 Prozent auf 8,1 Euro an.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
576170