67122

Frühlingsgefühle: Mandriva Linux 2007 Spring

18.04.2007 | 11:03 Uhr |

Der französische Linux-Distributor Mandriva hat seine Linux-Variante aktualisiert. Die jetzt erschienene Version heißt passend zur Jahreszeit "Mandriva Linux 2007 Spring". Sie verfügt mit Metisse über eine neue Desktop-Oberfläche, die Mandriva in deutlicher Abgrenzung zum Aero-Hype von Windows Vista als "kein 3D-Desktop" bezeichnet.

Mandriva Linux 2007 Spring steht zum Download bereit. Die neueste Version der französischen Linux-Distribution kann mit einigen interessanten Features für Privatanwender aufwarten. So soll Mandriva Linux 2007 kompatibel zur Wii-Steuerung sein, so dass Sie mit dem Controller von Nintendos Spielkonsole am PC Linux-Spiele steuern können.

Mandriva kooperiert außerdem mit der Gratis-Surf-Community FON . Mit der Anwendungen Drakfon lässt sich die FON-Firmware auf einem kompatiblen WLAN-Router installieren und macht ihn damit zu einem FONspot.

Mandriva verschließt sich selbstverständlich nicht dem Trend zur Virtualisierung und liefert gleich vier bekannteste Virtualisierungs-Systeme mit: VirtualBox, VMware, Xen und QEMU mit KVM.

Die Neuerung, die aber als erstes ins Auge stechen dürfte, hört auf den Namen Metisse. In Zeiten von Vista Aero Glass oder Sun Looking Glass verblüfft Mandriva mit der Aussage "Metisse ist kein 3D-Desktop"! Metisse ist ein Fenstermanager, der "neue Wege zur Bedienung Ihres Systems ermöglichen" soll. Aber eben ohne 3D-Effekte. Wer diese trotzdem haben möchte, kann alternativ zu den mitgelieferten 3D-Desktops Compiz und Beryl greifen.

Ansonsten gehören die gewohnten Programme zur Ausstattung von Mandriva Linux 2007 Spring, beispielsweise : X.org 7.2, KDE 3.5.6, Gnome 2.18, OpenOffice.org 2.1, Firefox 2.0 und Thunderbird 2.0. Das hinlänglich bekannte Foto-Tool Google Picasa ist ebenso im Lieferumfang von Mandriva Linux 2007 enthalten wie Google Earth.

Mandriva Linux Spring 2007 gibt es wie gehabt kostenlos via Download beziehungsweise als Live/Install-CD sowie kostenpflichtig mit deutschem Handbuch und Support als eine der verschiedenen Mandriva Powerpack-Versionen zu Preisen ab 59,90 Euro. Die deutschsprachigen Versionen sind beispielsweise auf www.linux-onlineshop.de erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67122