Fritz!Box

Fritz!OS 5.50 kommt mit über 100 neuen Funktionen

Donnerstag den 13.12.2012 um 13:55 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 (20002448)
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 (20002448)
30 Angebote ab 160,00€ Preisentwicklung zum Produkt
Fritz!OS 5.50 ist erschienen
Vergrößern Fritz!OS 5.50 ist erschienen
AVM spendiert den Fritz!Box-Modellen mit Fritz!OS 5.50 ein umfangreiches Update mit über 100 neuen Funktionen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen.
AVM hat mit der Auslieferung von Fritz!OS 5.50 begonnen. Das Update, so verspricht es AVM, macht "Ihre Fritz!Box schneller, komfortabler und reicher an nützlichen Funktionen". Die neue Firmware-Version Fritz!OS 5.50 (84.05.50) ist zunächst für die Fritz!Box 7390 verfügbar und soll dann ab Anfang Januar auch für weitere Fritz!Box-Modelle folgen.

Neu ist beispielsweise das Online-Telefonbuch mit Gruppenauswahl für Google-Kontakte. Die Änderungen darin werden automatisch mit dem Fritz!Box-Telefonbuch abgeglichen. Dem Anrufbeantworter spendiert AVM einen eigenen Menüpunkt. Hier können die eingegangenen Nachrichten direkt abgespielt werden. Außerdem besitzt der Anrufbeantworter nun eine Zeitschaltung und eine Memo-Funktion, über die Sie anderen eine Sprachnachricht hinterlassen können.

Über die neue MyFritz!App können Anwender nun auch unterwegs ihr Heimnetzwerk im Blick behalten und damit auf ihrer Anrufe, Anrufbeantworter-Nachrichten und die auf Fritz!NAS abgelegten Daten zugreifen. Für die Anmeldung auf MyFritz!, Fritz!NAS und fritz.box ist nur noch ein Kennwort notwendig. Die neue MyFritz!App ist zunächst für Android erhältlich und die iOS-Variante soll später folgen.

Mit Fritz!OS 5.50 werden auch die Möglichkeiten in einem Fritz!Box-Heimnetzwerk im Bereich Smart Home erweitert. Über PC, Smartphone, Tablet oder Fritz!Fon lassen sich so die über eine intelligente Steckdose Fritz!Dect 2000 angeschlossenen elektrischen Geräte steuern.

Und bei Fritz!Fon erleichtern die neuen Favoriten den Zugang auf die Lieblingsfunktionen. Außerdem ist in Fritz!Fon nun ein Mediaplayer integriert, über den auf der Fritz!Box oder anderen Mediaservern abgelegte Musikdateien abgespielt werden können. Die bei Fritz!NAS abgelegten Inhalte können nun auf über einen Link mit Freunden geteilt werden. Außerdem hat AVM auch die Weboberfläche von Fritz!NAS für mobile Geräte optimiert.

Über das neue Fritz!OS 5.50 können nun auch Texte als Fax über die Fritz!Box-Oberfläche versendet werden. Außerdem können die empfangene Faxe auch per Mail weitergeleitet werden oder als Dokumente auf einem USB-Speicher aktiviert werden.

Und so funktioniert das Update auf Fritz!OS 5.50

Besitzer einer Fritz!Box 7390 können das Update über die Fritz!Box-Web-Oberfläche durchführen. Dazu rufen Sie im Internet-Browser die Adresse "fritz.box" auf und wechseln dann in den Bereich "Einstellungen", "Erweiterte Einstellungen" und "System". Hier klicken Sie dann auf den Unterpunkt "Firmware-Update" und wählen in der Registerkarte "Firmware-Datei". Die hier benötigte Firmware-Datei erhalten Sie über diese AVM-Seite .

Hier ein Überblick über alle Neuerungen und Verbesserungen in Fritz!OS 5.50: 

Telefonie

  • NEU: Suchfunktion für das Telefonbuch und Scrollen
  • NEU: Online-Telefonbuch mit Gruppenauswahl für Google-Kontakte
  • NEU: Anrufbeantworter als eigener Menüpunkt sowie auf der Startseite
  • NEU: Hochladen von Ansagen für den Anrufbeantworter
  • NEU: Zeitschaltung für den Anrufbeantworter
  • NEU: Faxversand aus der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box
  • NEU: Anzeigetext für Weckruf einstellbar
  • NEU: IP-Telefone mit Option für Anmeldung aus dem Internet
  • NEU: Expertenoption "Anmeldung immer über die Internetverbindung" pro Internetrufnummer
  • NEU: GSM-Telefonie mit dedizierten Mobilfunk-Modems, auch automatisch bei Ausfall der VoIP-Verbindung Sprachqualität an analogen Festnetzanschlüssen optimiert

Internet

  • NEU: Zugangsdaten-Eingabe vereinfacht (Anbieterliste trennt nach ADSL bzw. VDSL)
  • NEU: Neue Einstellmöglichkeit FRITZ!Box-Dienste für die Aktivierung von HTTPS und FTP im Internet
  • NEU: Ausnahmeliste für IP-Adressen beim Filtern von Internetseiten
  • NEU: Übersicht der Kindersicherung angeglichen an die Netzwerkübersicht vom Heimnetz
  • NEU: Kindersicherung trennt nach Ablauf der Surfzeit sofort, auch bei laufender Verbindungen verbesserte Darstellung von IPv6-Funktionen
  • Kindersicherung Whitelist weniger restriktiv für verteilte Webseiten
  • Internet Performance bei aktivierter Kindersicherung verbessert
  • Versand von IPv4-Multicast mit lokalem Scope ins Internet verhindert
  • Korrektur für den Dynamic DNS-Anbieter DNS4BIZ
  • Ping auf öffentliche IP-Adresse der FRITZ!Box aus dem LAN ist wieder möglich

DSL

  • NEU: Verbesserungen bei ADSL- und VDSL-Interoperabilität und Synchronistationsverhalten
  • NEU: DSL-Spektrum-Grafik zeigt nun max- und min-Werte für die Leitungsqualität an
  • NEU: Leitungstest prüft die physikalische Verbindung zur DSL-Gegenstelle

WLAN

  • NEU: komplett neue Repeaterfunktion zur Reichweitenverlängerung
  • Achtung: Wenn Sie bisher WDS nutzen, lesen Sie bitte die Hinweise zu dieser Änderung bevor Sie das Update durchführen
  • NEU: Übernahme der Nachtschaltungsparameter für Repeater verbesserte Stabilität und Performanceverbesserungen
  • Blinkende WLAN-LED wenn im Repeatermodus nicht verbunden
  • NEU: Mediaplayer für Musikwiedergabe an FRITZ!Fon und externen Ausgabegeräten
  • NEU: Unterstützung von Smart Home (FRITZ!DECT 200)
  • NEU: Eigene Memos im Anrufbeantworter speichern
  • NEU: Navigation für Ereignis-Startbildschirm bei FRITZ!Fon MT-F *
  • NEU: Annahme von Durchsageverbindungen von anderen Handgeräten *
  • NEU: Einstellung des Weckerklingeltones/Internetradio am Handgerät*
  • NEU: konfigurierbare Favoriten
  • NEU: Kompatibilität mit Webradiostationen verbessert
  • NEU: Wiedergabe von Internetradio/Mediaplayer an bis zu zwei FRITZ!Fon möglich
  • NEU: Telefonbuch ermöglicht Suchen nach Vor- und Nachnamen
  • Behoben: Tastensperre nicht mehr deaktivierbar bei Webradio + eingehender Anruf

Heimnetz

  • NEU: Neuer Anwendungsbereich Smart Home erweitert das Heimnetz
  • NEU: Smart Home Steuerung per Browser von Zuhause und Unterwegs über das Internet
  • NEU: Integration der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 in das FRITZ!OS**
  • NEU: FRITZ!DECT 200 manuell und automatisch schalten, aus dem Heimnetz und von Unterwegs
  • NEU: FRITZ!DECT 200 misst den Energieverbrauch der angeschlossenen elektrischen Geräte
  • NEU: FRITZ!DECT 200: Alle Infos zu Status und Energieverbrauch per Mailversand
  • NEU: Anzeige von Verbindungsdetails in der Netzwerkliste für über Repeater/Powerline verbundene Geräte
  • NEU: Eigener Zeitserver in der FRITZ!Box teilt Geräten im Heimnetz die aktuelle Uhrzeit mit
  • Verbesserungen für die Darstellung von FRITZ!Powerline
  • Firmware-Update für angeschlossene FRITZ!Powerline-Adapter
  • Anzeige der Geräte-Details erweitert
  • Anzeige der LAN-Ports in der Netzwerkübersicht
  • Ausnahmen für DNS-Rebind-Schutz jetzt einstellbar

MyFRITZ!

  • NEU: MyFRITZ!-Benutzer melden sich komfortabel mit nur einem Kennwort an MyFRITZ!, fritz.box und fritz.nas an
  • NEU: Verbesserte MyFRITZ!-Startseite für Mobilgeräte, Integration von Smart Home
  • NEU: Unterstützung für MyFRITZ! App (Android). Die App vereinfacht die Nutzung unterwegs
  • NEU: MyFRITZ!-Freigaben für den einfachen weltweiten Zugang zu Heimnetzgeräten via Subdomainname
  • NEU: Bei Neuanmeldung einer FRITZ!Box an myfritz.net wird der FRITZ!Box-Namen in die MyFRITZ!-Geräteliste übernommen

Speicher(NAS) und USB

  • NEU: Einfache Freigabe von Dateien und Ordnern über einen Freigabelink
  • NEU: Unterschiedlicher Freigabeordner und Schreib-/Leserechte für jeden FRITZ!Box-Benutzer
  • NEU: Datei Up- und Download nun ohne Java realisiert, Kompatibilität zu HTML5-fähigen Browsern (PC, Mac, iOS, Android, ...)
  • NEU: USB-Speicher können jetzt einzeln getrennt werden
  • Verbesserungen bei USB-Geräteerkennung und -Kompatibilität

Mediaserver

  • NEU: mit FRITZ!Fon Musik vom Mediaserver abspielen*
  • NEU: Einbindung des 1&1 Medienservers - Musik und Fotos vom 1&1 Online-Speicher über UPNP AV abrufen
  • NEU: Verbesserte Formatunterstützung (FLAC, M4A)
  • NEU: Sofortindexierung von Mediendateien in besonders markierten Ordnern

System

  • NEU: Startseite erneuert, schneller Zugang zu Sprachnachrichten und Konfortfunktionen
  • NEU: FRITZ!Box-Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen für Einrichtung, Telefonfunktionen und FRITZ!NAS
  • NEU: Push Service sendet eine Mail, wenn neue Firmware verfügbar ist
  • NEU: Anzeige der Sprachnachrichten auf der Startseite rechts unten
  • NEU: FRITZ!Boxname wird als Absendername für die Push Service-Mails vorbelegt
  • NEU: Hinweis auf aktive Gespräche vor dem Firmware-Update
  • verbesserte Performance der Benutzeroberfläche
  • Speicheroptimierungen und verbesserte Stabilität
  • Übernahme der Einstellungen erweitert um IPv6-Einstellungen und alternative DNS-Server
  • Probleme mit der Kindersicherung nach Wiederherstellung alter Einstellungen beseitigt
  • Apps/TR-064: Anrufliste enthält aktive Gespräche
  • Kompatibilität zu diversen Mailservern beim PushService verbessert
  • Cacheprobleme bei Einstellungen in der Zeitsteuerung der WLAN-Nachtschaltung und im WLAN-Scan
  • Komfortfunktionen auf der Startseite erweitert um Informationen zum LAN-Gastzugang und SmartHome
  • Gültigkeit der Anmeldung an der Benutzeroberfläche auf eine Stunde verlängert
  • LAN-Einstellungen ins Heimnetz verschoben
  • Energiemonitor Statistik vereinfacht
  • bei Namensänderung in der Heimnetzübersicht bzw. Trennung des Onlinespeichers keine unnötige Push Service Mail

Mobilfunk

  • NEU: Option zum Anmelden von Internetrufnummern über die mobile Internetverbindung
  • NEU: USB-Tethering - Internetzugang der FRITZ!Box über ein per USB-Kabel angeschlossenes Android Smartphone
  • NEU: intelligente Mobilfunk-Modemerkennung

Donnerstag den 13.12.2012 um 13:55 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1650770