76526

Chat und VoIP-Software auch für Java und Linux

18.07.2008 | 14:55 Uhr |

Die Multimessenger und VoIP-Software fring gibt es jetzt auch für Java-Handys und das Nokia Internet Tablet N810. Der Java-Version fehlen allerdings die Telefonie-Fähigkeiten. Die erst kürzlich vorgestellten fring-Add-Ons sollen demnächst auch für die beiden neuen Plattformen zur Verfügung stehen.

Fringland hat zwei neue Versionen seiner beliebten Chat- und VoIP-Anwendung fring vorgestellt. Minifring ist eine abgespeckte Java-Variante der Software für die zahlreichen Handys ohne Smartphone-Betriebssystem. Sie erlaubt Instant Messages über Skype, Google Talk, MSN und ICQ sowie Yahoo, AIM und Twitter. Bei Handys von Sony Ericsson kann der Nutzer sogar einstellen, dass die Software automatisch beim Anschalten des Handys gestartet wird.

Gute Neuigkeiten auch für alle Besitzer eines N810 : fring steht auch für deren Linux-Betriebssystem zur Verfügung. Mit dem israelischen Programm können sie den Problemen entgehen, die seit dem letzten Firmware-Update mit Pidgin aufgetreten sind. Wie bei Smartphones mit Symbian und Windows Mobile erlaubt diese Software-Version außer Chats auch Internettelefonate via SIP und zeigt den Status der Freunde an. Darüber hinaus zeigt das Programm, über welchen Dienst die Person kontaktiert wird.

Beide Versionen stehen auf der Homepage von Fringland zum Download bereit . In Kürze sollen auch alle fring-Add-Ons für die beiden neuen Versionen zur Verfügung stehen. Das sind Angebote von Drittanbietern wie Facebook, Google Mail und Orkut, die den Nutzer über eingegangene E-Mails oder Kommentare informieren.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
76526