Friendship Vulnerability

Sicherheitslücke in Instagram aufgedeckt

Donnerstag den 12.07.2012 um 18:10 Uhr

von Denise Bergert

© Instagram
Über eine Sicherheitslücke in der Foto-Community Instagram ist es fremden Nutzern möglich, die privaten Fotos anderer Mitglieder zu betrachten.
Der Sicherheitsexperte Sebastián Guerrero hat heute eine Sicherheitslücke in der Foto-Community Instagram aufgedeckt. Über einen Trick sei es laut Guerrero für jeden Instagram-Nutzer möglich, einem anderen Account zu folgen, ohne dass dieser einen entsprechenden Zugriff jemals bestätigt hat. Hierbei könnten dann unter anderem die privaten Fotos und Beiträge des Mitglieds ungehindert betrachtet werden. Umgekehrt könnten über die Sicherheitslücke auch Accounts verknüpft werden, die sich gar nicht kennen. Unbemerkt würde ein Nutzer so beispielsweise gezwungen, den Status-Updates eines Mitglieds zu folgen, das er nie zu seinen Freunden hinzugefügt hat.

In Guerreros Erklärung heißt es, die Sicherheitslücke käme durch ein Leck im Authorisierungssystem von Instagram zustande. Jeder Nutzer könnte sich so in die Freundesliste von völlig Fremden eintragen. Dem Sicherheitsexperten sei die Lücke bereits gestern aufgefallen, woraufhin er Instagram benachrichtigt habe. Als seitens des Unternehmens keine Reaktion erfolgte, ging er heute schließlich an die Öffentlichkeit.

Dieser Schritt erregte am Ende doch die Aufmerksamkeit von Instagram. Im Handumdrehen veröffentlichte das Portal eine Informations-Seite auf der Instagram beteuert, dass bei Guerreros Experimenten keine Accounts missbraucht worden wären und man das Problem per Update inzwischen gelöst habe.

Donnerstag den 12.07.2012 um 18:10 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1519682