11858

JoWood und Piranha Bytes sind wieder Freunde

11.03.2008 | 14:31 Uhr |

Der Publisher JoWood und die Entwicklerschmiede Piranha Bytes haben ihre Differenzen beigelegt.

Zwischen den Gothic-Entwicklern von Piranha Bytes (Pluto13 GmbH) und dem österreichischen Publisher JoWood herrschte einige Zeit dicke Luft. Im Mai 2007 hatte JoWood überraschend verkündet , dass ein neues Entwicklerstudio die Fortsetzung der Rollenspiele-Reihe Gothic entwickeln wird. Seit dem kümmert sich das deutsche Entwicklerstudio Spellbound Entertainment gemeinsam mit Jowood um Gothic 4.

Alles Schnee von gestern: Wie JoWood und Piranha Bytes in einer gemeinsamen Erklärung am Dienstag verkünden, sind alle Meinungsverschiedenheiten beigelegt und beide Parteien wollen künftig wieder zusammenarbeiten. Derzeit, so heißt es, arbeitet Piranha Bytes an einem neuen Rollenspiel, dass den Arbeitstitel "RPB" trägt.

Gothic 3 war arg von Bugs geplagt, so dass darüber spekuliert wurde, dass dies der Anlass für die Unstimmigkeiten gewesen sein könnte. Da die Recht an Gothic aber bei Jowood lagen, war auch klar, dass Piranha Bytes sich einem neuen Projekt widmen musste. Rollenspielfans dürfen sich also freuen, dass gleich zwei neue Rollenspiele aus deutschen Lande in der Entwicklung sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
11858