81248

Fremde WLAN-Teilnehmer im eigenen Netz aufspüren

19.09.2006 | 16:54 Uhr |

Der Hersteller Lancom bietet für seine Router ein kostenloses Upgrade des LCOS Betriebssystems Version 6.22. Der darin integrierte "WLANmonitor" mit Rogue-AP-Detection soll alle in Funkreichweite befindlichen WLAN-Stationen oder Clients erkennen und sichtbar machen.

Die Bezeichnung "Rogue" steht für fremde WLAN-Geräte, die unerlaubt versuchen, als Access-Point (AP) oder Client Teilnehmer in einem drahtlosen Netztwerk zu werden. Selbst wenn keine Gefahr von diesen Stationen ausgeht, bleibt doch eine eventuelle Störung des eigenen Netzwerkes durch das Senden auf gleichem Kanal. Der WLANmonitor von Lancom soll fremde oder unsicher konfigurierte Access-Points im eigenen Netz erkennen und somit Sicherheitslücken aufdecken.

Der WLANmonitor und das aktuelle LCOS 6.22 für alle aktuellen Lancom-Router und Access-Points stehen im Internet kostenfrei zum Download bereit . Das neue Release soll auch Verbesserungen auf den Gebieten VoIP, Management und VPN enthalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
81248