1256102

Freisprechen und sprachsteuern mit Parrot

28.05.2008 | 10:03 Uhr |

Das Minikit Slim dient als Freisprecheinrichtung für Bluetooth-Handys und wird größtenteils durch Sprachebefehle gesteuert. Damit lassen sich Telefonate mit einer Gesamtdauer von bis zu 10 Stunden führen.

Parrot kündigt mit dem Minikit Slim eine gerade einmal 13 Millimeter dünne, mobile Freisprechanlage an. Die übrigen Maße betragen 60 x 30,5 Millimeter, auf die Waage bringt das Gerät lediglich 83 Gramm. Dadurch lässt sich die Anlage beispielsweise problemlos an Sonnenblenden im Innenraum von Kraftfahrzeugen befestigen. Die Verbindung zum Mobiltelefon wird drahtlos via Bluetooth v2.0 + EDR hergestellt. Maximal 5 Handys lassen sich mit der Freisprechanlage bis zu einer Entfernung von 10 Metern koppeln. Praktisch: Der Zugriff auf die Telefonbedienung und das Adressbuch erfolgt per Sprachsteuerung. Die Sprachsynthese unterstützt die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch sowie Spanisch, Portugiesisch und Niederländisch. Ferner steht eine Bedienfläche mit 3 Tasten parat.

Bis zu 2.500 Kontakte lassen sich mit dem Minikit Slim verwalten. Die Gesprächszeit beziffert der Hersteller auf bis zu 10 Stunden. Im Standby soll das Gerät sogar mehr als 20 Tage lang durchhalten. Die Ladezeit beträgt bis zu 4 Stunden. Ebenso verspricht Parrot bessere Sprachqualität. Hierzu greift das Unternehmen auf Flächenstrahltechnik von NXT zurück und ersetzt den herkömmlichen Lautsprecher durch eine Vibrationsfläche, die Töne klarer, deutlicher und homogener erzeugen soll. Parrot will das Minikit Slim im Juni für rund 70 Euro anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256102