Freeware

Microsoft Gratis-Tool bekämpft Rootkits & Co.

12.12.2011 | 14:23 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft hat das neue Sicherheitstool Windows Defender Offline in einer Beta-Version veröffentlicht. Das Gratis-Tool kann Malware und Rootkits auf Rechnern aufspüren und entfernen.

Microsoft hat Windows Defender Offline Beta zum Testen freigegeben. Das neue Sicherheitstool kann auf einer CD, DVD oder einem USB-Stick installiert werden. Anschließend kann der zu untersuchende Rechner mit der CD/DVD beziehungsweise dem USB-Stick gestartet werden, um Schädlinge aufzuspüren und zu entfernen. Auch Rootkits werden erkannt und bekämpft.

Microsoft stellt Windows Defender Offline Beta in einer 32- und 64-Bit-Fassung zum Download bereit. Nach dem Start des Tools muss ein CD/DVD-Rohling beziehungsweise ein leerer USB-Stick eingelegt werden. Anschließend lädt das Tool die aktuellen Anti-Malware-Definitionen aus dem Internet herunter und richtet sich auf dem entsprechenden Medium ein. Dabei werden rund 250 MB in Beschlag genommen.

Achtung: Wenn Sie Windows Defender Offline Beta auf einem USB-Stick installieren, dann wird der Inhalt des Sticks zunächst per Formatierung komplett gelöscht.

Windows Defender Offline Beta sollte zum Überprüfen von Rechnern verwendet werden, die keinen Internet-Anschluss besitzen. Dabei sollten Sie erst kurz vor der Überprüfung das entsprechende Medium erstellen, damit immer die aktuell verfügbaren Anti-Malware-Definitionen genutzt werden.

Download: Windows Defender Offline Beta

1220313