96002

Freenet 0.5: Abhörsichere P2P-Software

29.10.2002 | 08:56 Uhr |

Mehr als 14 Monate hat die Entwicklung gedauert und herausgekommen ist Freenet 0.5. Wie das "Freenet Project" meldet, soll es es sich um eine stabile Version der Peer-to-Peer-Software handeln, die vor allem in punkto Leistung verbessert wurde. Mit Hilfe von Freenet 0.5 kann ein Netz von sicheren und anonymisierten P2P-Clients aufgebaut werden. Weiterer Vorteil: Die Übertragung der Informationen erfolgt mit einer "Public-Key"-Verschlüsselung, so dass jegliche Zensurmaßnahmen im Internet umgangen werden können.

Mehr als 14 Monate hat die Entwicklung gedauert und herausgekommen ist Freenet 0.5. Wie das "Freenet Project" meldet, soll es es sich um eine stabile Version der Peer-to-Peer-Software handeln, die vor allem in punkto Leistung verbessert wurde. "Am wichtigsten ist aber, dass es einfach funktioniert", heißt es auf der Website des Projekts.

Mit Hilfe von Freenet 0.5 kann ein Netz von sicheren und anonymisierten P2P-Clients aufgebaut werden. Weiterer Vorteil: Die Übertragung der Informationen erfolgt mit einer "Public-Key"-Verschlüsselung, so dass jegliche Zensurmaßnahmen im Internet umgangen werden können. Das ebenfalls neue "Node Annoucement Protocol" macht zentrale Verzeichnisse überflüssig, indem es bekannt gibt, welche Informationen auf einem Node gelagert sind.

Eine Analyse des Netzwerkverkehrs wird verhindert, in dem eine Anpassung der Datei-Größen vorgenommen wird. Um die Verfügbarkeit zu erhöhen, können große Dateien auch geteilt werden.

Für Programmierer haben die Freenet-Entwickler das "Enhanced Freenet Client Protocol" bereitgestellt. Es soll anderen Entwicklern erleichtern, Anwendungen für das Freenet-Netzwerk zu entwickeln. Außerdem stehen Tools für das Bearbeiten von Websites, Diskussionsforen und Internet Radio bereit.

Freenet 0.5 steht für die Betriebssysteme Windows, Linux und Macintosh zum Download bereit. Den Download und weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Website.

0 Kommentare zu diesem Artikel
96002