1378436

Innovativer Passwortmanager für iPhone

05.03.2012 | 12:33 Uhr |

Es fällt schwer sich viele unterschiedliche Passwörter und PINs zu merken. iMobileSitter für das iPhone vom Fraunhofer SIT hilft und schützt die Daten mittels innovativer Technik sicher vor Hackern – Wörterbuch- und Brute-Force-Angriffe haben keine Chance.

Anwender müssen sich immer mehr sichere Passwörter und PINs merken, um Bankdaten, E-Mails und Zugangsdaten für verschiedene Internetseiten vor Dritten zu schützen. Hilfe verspricht der Passwortmanager iMobileSitter vom Fraunhofer SIT für das iPhone. Die Daten werden in einem neuen innovativen und sicheren Verfahren auf dem Smartphone verschlüsselt. Nutzer benötigen ein Masterpasswort. 

Verwendete Technik von iMobileSitter

iMobileSitter lässt sich einfach bedienen. Zugriff zu den verschlüsselten Zugangscodes erhalten Anwender mit einem Masterpasswort. Dieses zeigt immer Codes an, egal ob das Masterpasswort richtig oder falsch ist. Versucht ein Hacker an die Pin für die EC-Karte zu kommen, erhält er eine vierstellige Ziffer. Er kann keineswegs erkennen, ob die erhaltene Pin korrekt ist. Dies stellt sich erst am Geldautomaten heraus. Nach dreimaliger Falscheingabe zieht der Automat die EC-Karte ein.  Der rechtmäßige Nutzer dagegen stellt an dem vorher festgelegten Icon fest – das ihm nach der Eingabe des Masterpassworts angezeigt wird – ob er sich bei der Eingabe vertippt hat. Verschlüsselt werden die Codes mit Zufallszahlen, die mittels kräftigen Schüttelns des iPhones erzeugt werden.

Laut einer Studie von ElcomSoft wird es Hackern besonders leicht gemacht. Etwa 40 Prozent aller geschäftlich verwendeten Passwörter stammen aus einem Wörterbuch. Die Technik vom Fraunhofer SIT schützt vor Wörterbuch- und Brute-Force-Angriffe, dem Ausprobieren verschiedener Kombinationen.

Preis

iMobileSitter ist im AppStore für 4,99 Euro erhältlich .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1378436