239373

Fraps 2.7.4: Gamer-Tool in neuer Version

19.06.2006 | 16:47 Uhr |

Das Tool Fraps blendet in Spielen die aktuelle Framerate ein und erlaubt das Erstellen von Screenshots und Videoaufnahmen in Spielen. Frisch erschienen ist die Version 2.7.4.

Fraps ist in der Version 2.7.4 erschienen. Behoben wurde ein Bug, der zum Absturz unter Windows XP SP1 führte. Außerdem wurde ein kleineres Problem beim Aufzeichnen von Videos gelöst.

Mit Fraps können Sie in jedem beliebigen 3D-Spiel die Anzahl der Bilder pro Sekunde ermitteln. Die Berechnung und Anzeige des FPS-Wertes (FPS = Bilder pro Sekunde) erfolgt nach dem Drücken eines Hotkeys auf dem Bildschirm und im laufenden Spiel. Darüber hinaus besitzt das Tool auch eine nützliche Aufzeichnungsfunktion. Mit dieser können Sie Spielszenen als Video im AVI-Format festhalten. Die Screenshot-Funktion erlaubt die Erstellung von Screenshots in DirectX- und OpenGL-Spielen auf Tastendruck. Alle Hotkeys können frei gewählt werden, so dass sie nicht mit den im PC-Spiel verwendeten Tasten kollidieren.

Seit der Version 2.7 unterstützt Fraps auch das Gamer-Keyboard Logitech G15. Während eines Spiels wird auf dem LCD des Keyboards der FPS-Verlauf angezeigt.

Bei der kostenlose Demoversion ist die Videoaufzeichnung auf 30 Sekunden beschränkt und Videos werden mit einem Wasserzeichen unterlegt. Screenshots lassen sich außerdem nur im unkomprimierten BMP-Format abspeichern.

Bei Vollversion (knapp 30 Euro) entfallen diese Einschränkungen. Videos können hier mit einer Auflösung von bis zu 1152x864 Pixel und Screenshots auch in den Platz sparenderen Formaten JPG und PNG erstellt werden.

Die Downloadgröße von Fraps 2.7.4 beträgt knapp 730 KB.

Download: Fraps 2.7.4

0 Kommentare zu diesem Artikel
239373