116762

Französischer Nationalrat wirft Windows raus

27.11.2006 | 17:24 Uhr |

Die französischen Députés-Büros sollen mit Linux ausgestattet werden.

Linux kann einen weiteren Gewinn in öffentlichen Einrichtungen verbuchen. Die Rechner der französischen Députés-Büros sollen ab Juni 2007 mit dem Open-Source-Betriebssystem laufen. Insgesamt geht es hier immerhin um 1154 Arbeitsstationen.

Welche Distribution den Zuschlag bekommt oder es einen Eigenbau gibt ist derzeit nicht bekannt. Fest steht nur, dass OpenOffice.org, Firefox und ein freier Mail-Client zum Einsatz kommen soll. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
116762