129632

Frankreich: Internet-Provider liefert Musik-Flatrate mit

21.08.2007 | 13:59 Uhr |

Songs vom weltgrößten Musikkonzern Universal Music mit Künstlern wie Sting oder U2 gibt es in Frankreich künftig zu einem Internet-Anschluss dazu.

Kunden des Providers Neuf Cegetel, die ein Paket aus DSL-Leitung, Telefonie und Kabel-TV für knapp 30 Euro im Monat gebucht haben, bekommen auch Zugang zu einer Auswahl von Songs aus dem Universal-Music-Katalog. Im Preis inbegriffen ist eine unbegrenzte Anzahl von Songs aus einem von neun Genres wie Jazz oder Pop, für fünf Euro im Monat extra können beliebig viele Titel aus einer Auswahl von 150.000 Liedern und 3000 Musikvideos heruntergeladen werden, teile Neuf Cegetel am Dienstag mit. Sie können dann auf dem Computer sowie kompatiblen Musikplayern und Handys abgespielt werden.

Die Musikbranche, die hart von dem Absatzschwund bei CDs getroffen wird, sucht derzeit fieberhaft nach neuen Geschäftsmodellen. Vor einigen Tagen kündigte Universal Music bereits an, für einen beschränkten Zeitraum auch den Verkauf von Musik ohne Kopierschutz zu testen. Die Songs im Neuf-Cegetel-Angebot sollen kopiergeschützt sein und nur solange nutzbar wie der Kunde zahlt.

Universal Music und Neuf Cegetel sind über den Medienriesen Vivendi verwandt. Universal Music ist eine Vivendi-Tochter. Neuf Cegetel gehört zu 40,5 Prozent dem Telekom-Unternehmen SFR, das wiederum mit 56 Prozent von Vivendi kontrolliert wird.

Nach Neuf Cegetel zieht auch der Konkurrent France Télécom mit Musik-Plänen nach. Man verhandle mit verschiedenen großen Musikunternehmen, teilte der frühere Monopolist mit. Ein Angebot werde frühestens im ersten Halbjahr 2008 möglich sein, hieß es.

0 Kommentare zu diesem Artikel
129632