1254000

Fotozubehör geht weg wie warme Semmeln

06.07.2007 | 16:01 Uhr |

Egal ob Fotodrucker, Blitzgerät oder Objektiv: Fotozubehör erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Wie der Photoindustrie-Verband e.V. mitteilt, erfreut sich Foto- und Imagingzubehör steigender Beliebtheit. So erreichte diese Produktgruppe in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres einen Wertanteil von 17 Prozent am gesamten Foto- und Imagingmarkt in Deutschland. Das Volumen wird insgesamt auf über drei Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2007 geschätzt. Wechselobjektive und Blitzgeräte, die in den zurückliegenden Monaten nicht nur mengen-, sondern auch wertmäßig zum Vorjahr deutlich zulegen konnten, liegen laut Verband in der besonderen Gunst der Verbraucher.

Neue Produktsegmente, wie digitale Bilderrahmen oder individuelle Fotobücher, stärken den Zubehörbereich und geben neue Wachstumsimpulse. Eine feste Größe mit wachsendem Potenzial ist nach wie vor das gedruckte Bild. Eine positive und somit erfreuliche Entwicklung ist laut Verband bei Fototaschen, Unterwassergehäusen, aber auch bei Bildbearbeitungssoftware zu beobachten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254000