1312326

HTC EVO 3D ab Juli in Deutschland erhältlich

27.06.2011 | 15:03 Uhr |

Das HTC EVO 3D ist ab Juli in Deutschland erhältlich. Mit dem Android-Smartphone kann man Fotos und HD-Videos (720p) in 3D aufnehmen.

Das HTC EVO 3D (126 x 65 x 12,05 mm, 170g inklusive Akku) ist mit einem 1,2-GHz-Qualcomm-Snapdragon-Dualcore-Prozessor ausgestattet. Das Gehäuse ist gerillt, damit es besser in der Hand liegt. Wie bei HTC-Smartphones üblich, stülpt HTC seine Sense-Oberfläche über das Android-Betriebssystem. Darin ist der Dienst HTC Watch integriert, mit dem man Kino-Filme anschauen kann.

Dank des stereoskopischen 4,3-Zoll-Displays (10,9 cm; 960 x 540 Pixel) können 3D-Effekte auf Bildern und in Videos ohne zusätzliche Brille wahrgenommen werden, wie HTC verspricht. Der Besitzer kann aber auch selbst 3D-Aufnahmen erstellen und zwar mit der eingebauten 5-MP-Kamera. Wer gerade keine 3D-Videos oder Bilder machen will, kann über den seitlich angebrachten Schalter einfach auf 2D wechseln.

3D-Videos und -Bilder selbst erstellen

Ambitionierte Fotografen können während der Aufnahme den Tilt-Shift-Effekt für die Miniaturisierung der Objekte im Bild einschalten, oder einen der anderen Effekte wie Negativ, Sepia, Verzerrung oder Tiefenschärfe. Für klare Videos mit 30 Bildern pro Sekunde in 720p sorgt das f/2.2-Weitwinkelobjektiv.

Raumerlebnis 3D-TV

Ins Internet geht es mit HSPA+ und WLAN, für den Akku nennt HTC 1730 mAh. Für das Abspielen der Videos am Fernseher wichtig: Das HTC EVO 3D unterstützt DLNA. Über die Frontkamera mit 1,3 Megapixel sind Videochats möglich. Der interner Speicher ist 1 GB groß - ebenso wie der RAM. Außerdem unterstützt das HTC EVO 3D Bluetooth 3.0 und A2DP.

Das HTC EVO 3D ist ab Juli zu einer UVP von 699 Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1312326