214356

Gimp 2.8 kann in Vorab-Version getestet werden

17.08.2009 | 15:44 Uhr |

Die Entwickler von Gimp haben mit der Version 2.7 eine frühe Vorabversion zum Testen freigegeben. Die nächste finale Version wird die Versionsnummer 2.8 tragen.

Mit der Vorabfassung von Gimp 2.7 können interessierte Anwender schon mal diverse neue Funktionen ausprobieren, die Gimp 2.8, die nächste finale Version der Bildbearbeitung, enthalten wird.

Geändert wurde beispielsweise das Text-Tool, das nunmehr nicht in einem separaten Fenster arbeitet. Zusätzlich ist nunmehr möglich, Gimp-Ressourcen (wie etwa Pinsel, Muster) zu taggen. Überarbeitet wurde auch das Größen-Widget, das nun auch Eingaben wie "30in + 40pix" oder "4 x 5,4in" verarbeitet.

Der Speicher- und Export-Dialog wurden nun voneinander getrennt. Im Speichern-Dialog werden Bilder grundsätzlich im Gimp-Format XCF abgespeichert. Wer ein Bild in einem anderen Format abspeichern möchte, der muss den neuen Export-Dialog (Datei, Export) verwenden. Außerdem unterstützt Gimp nunmehr rotierende Pinsel und es wurde ein neues Plugin für das Laden von Jpeg2000-Bildern integriert. Ein Blick in die Release Notes klärt über die weiteren Neuerungen und Verbesserungen auf und verrät außerdem, welche Änderungen die Entwickler bis zur finalen Version Gimp 2.8 planen.

Hinweis: Derzeit steht nur der Quelltext von Gimp 2.7 zum Dowload bereit.

Download: Gimp 2.6

0 Kommentare zu diesem Artikel
214356