121264

Fotografieren mit dem Festnetz

18.03.2004 | 18:02 Uhr |

Digitalkameras sind nicht nur als "Stand-Alone?-Geräte toll. Auch als Schmankerl bei Handys werden sie gerne genommen, obwohl die Qualität der digitalen Miniknipser meist sehr zu wünschen übrig lässt. Das hat Handy-Hersteller Siemens Mobile jedoch nicht entmutigt, die - so das Unternehmen - weltweit ersten schnurlosen Festnetztelefone zu zeigen, die MMS-Nachrichten empfangen und senden können.

Digitalkameras sind nicht nur als "Stand-Alone?-Geräte toll. Auch als Schmankerl bei Handys werden sie gerne genommen, obwohl die Qualität der digitalen Miniknipser meist sehr zu wünschen übrig lässt. Das hat Handy-Hersteller Siemens Mobile jedoch nicht entmutigt, auf der CeBIT in Halle 26 / Stand A31 die - so das Unternehmen - weltweit ersten schnurlosen Festnetztelefone zu zeigen, die MMS-Nachrichten empfangen und senden können.

Das Gigaset SL740 für rund 200 Euro hat eine Digitalkamera integriert, die Bilder mit maximal 352 x 288 Pixel macht. Das Telefon unterstützt die Standards DECT, GAP, F-SMS und F-MMS.

Das zweite MMS-fähige Telefon ist das Gigaset SLX740 ISDN, ein ISDN-Telefon für rund 230 Euro. Es ist für den MMS-Empfang ebenfalls mit einer Kamera ausgestattet, die maximal 352 x 288 Pixel aufnimmt. Es unterstützt die gleichen Standards wie das SL740 und zusätzlich Euro-ISDN.

Beide Telefone können polyphone Klingeltöne abspielen und besitzen ein Farb-Display, das 128 x 128 Pixel bei 4.096 Farben darstellt. Die jeweilige Basisstation soll bis zu sechs Mobilteile verwalten können.

CeBIT-News auf pcwelt.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
121264