25528

Fotografen-Herzen schlagen schneller: Nikon D2H

22.07.2003 | 13:17 Uhr |

Billig können auch andere, scheint sich Kamera-Spezialist Nikon zu denken. Denn mit der neuen Nikon D2H stellt das Unternehmen eine digitale Spiegelreflexkamera für Profis vor, die ihren Preis hat. Dafür bietet sie aber auch eine Menge.

Billig können auch andere, scheint sich Kamera-Spezialist Nikon zu denken. Denn mit der neuen Nikon D2H stellt das Unternehmen eine digitale Spiegelreflexkamera für Profis vor, die ihren Preis hat. Dafür bietet sie aber auch eine Menge.

An der Zielgruppe für die neue Nikon lassen die Macher keinen Zweifel: Profi-Fotografen sollen an der D2H ihre Freude haben. Angesichts der Preisempfehlung von schlappen 3999 Euro erscheint die Kamera für den Gelegenheits- und Schnappschuss-Jäger allerdings wirklich denkbar ungeeignet.

Die Neue soll vor allem eines sein: Schnell. Sowohl bei der Aufnahmegeschwindigkeit als auch bei der Reaktionsschnelligkeit will sie sich keine Blöße geben.

Das Gehäuse aus Magnesium beherbergt einen von Nikon hergestellten Sensor, das dynamische Autofokussystem mit elf Messfeldern, die Serienaufnahmefunktion mit bis zu acht Bildern pro Sekunde und den internen Speicher mit einer Speicherkapazität für 40 Aufnahmen. Für die Ermittlung des Weißabgleichs verfügt die Kamera über einen neuen Ambientsensor, der zum Beispiel Leuchtstofflampenlicht anhand seines charakteristischen Flackerns identifizieren kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
25528