39504

Fotodrucke ohne PC

30.09.2002 | 13:57 Uhr |

Digitalkameras sind ja schön und gut. Aber wenn man die digitalen Bilder als Abzug haben will, muss man entweder in einen Fotoladen gehen - viel zu umständlich - oder aber die Daten bei einem Online-Print-Service bestellen - viel zu zeitaufwändig. Einfacher geht's mit einem Drucker - am besten mit einem, der das Direktdruck-System unterstützt.

Digitalkameras sind ja schön und gut. Aber wenn man die digitalen Bilder als Abzug haben will, muss man entweder in einen Fotoladen gehen - viel zu umständlich - oder aber die Daten bei einem Online-Print-Service bestellen - viel zu zeitaufwändig. Einfacher geht's mit einem Drucker.

Noch einfacher mit einem, der ein Direktdruck-System unterstützt, wie es Canon und Epson einsetzen. Was sich bei Canon "Direct Print" nennt, heißt bei Epson "USB Direct Print" - hinter beiden steht allerdings ein und das selbe Verfahren: Eine Digitalkamera, die diese Technik unterstützt, wird mit einem gewöhnlichen USB-Kabel an einen Drucker angeschlossen, der natürlich ebenfalls Direct-Print-fähig sein muss.

Per Knopfdruck wandern die Daten von der Kamera zum Drucker und lassen sich dort für den Druck auswählen. Einfacher geht's kaum, weil Sie Ihren PC dazu nicht einschalten müssen. Das Besondere an der Epson-Technik: Im Gegensatz zu Canons "Direct Print" unterstützen auch Digitalkameras von Drittanbietern "USB Direct Print".

PC-WELT-Tests: Drucker

0 Kommentare zu diesem Artikel
39504