145883

Foto-CD mit 1475 Fotos der Berliner Mauer

12.10.2004 | 17:02 Uhr |

Aus dem Stadtbild von Berlin ist sie fast völlig verschwunden, doch eine Foto-CD bringt sie zurück auf Ihren PC: die Berliner Mauer.

Sie war das Sinnbild des Kalten Krieges – die Berliner Mauer. Doch heute ist von ihr bis auf wenige Spuren nichts mehr zu sehen. Die Foto-CD "Die Berliner Mauer 1989 – eine Fotodokumentation" bringt das Monument des Schreckens mit 1475 Schwarz-Weiß-Fotos wieder in Erinnerung.

"Der Antifaschistische Schutzwall" – so der Jargon des DDR-Regimes – entstand ab dem 13. August 1961. In den ersten Stunden nur ein Provisorium aus Stacheldraht und Straßensperren, begannen ostdeutsche Bauarbeiter bereits einen Tag später mit dem Verlegen der ersten Mauerziegel. Nach und nach bekam die Mauer dann die Gestalt, in der sie vermutlich die meisten Deutschen in Erinnerung behalten haben.

Doch bereits wenige Monate nach der Grenzöffnung am 9. November 1989 rückten die Abrissbagger an, die Mauer verschwand fast völlig aus dem Stadtbild Berlins. Nicht nur für historisch Interessierte Bundesbürger, sondern ganz besonders auch für die junge Generation stellt sich damit das Problem, dass man sich den Verlauf, Details des Mauerbaus und das Leben an der Grenze kaum noch vorstellen kann.

Eine Foto-CD bietet jetzt die Möglichkeit, die Mauer gründlich am PC zu erforschen. Nach dem 9. November 1989 konnte der Fotograf Matthias Kupfernagel eine Fotodokumentation über die Berliner Mauer erstellen. Das Ziel war, die intakte Berliner Mauer mit all ihren Facetten vor ihrem Abriss zu erfassen.

Auf der CD "Die Berliner Mauer 1989 – eine Fotodokumentation" befinden sich 1475 Schwarz-Weiß-Fotos aus der Zeit von Ende Dezember 1989 bis März 1990. Die Fotos zeigen Kupfernagel zufolge den Zustand der Berliner Mauer zur Zeit ihres Falles 1989 und umfassen bis auf wenige Ausnahmen die gesamte Länge von 156 Kilometer sowie wichtige Gewässer, unterirdische U- und S- Bahnhöfe Berlins.

Einer Kartensammlung im Maßstab 1:5000 beziehungsweise 1:3000 kann man für jede Aufnahme Standort und Blickrichtung entnehmen. Zu jedem Foto gibt es Informationen, die Fototitel lassen sich recherchieren. Der Text ist wahlweise deutsch oder englisch. Die Fotos lassen sich auf jedem Windows-, oder Linux-Rechner und auf dem Mac betrachten.

"Die Berliner Mauer 1989 – eine Fotodokumentation" kostet 20 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkosten. Weitere Informationen finden Sie sie hier .

Auf CD-ROM: Ganz Deutschland im Maßstab 1:50.000

Zwei Nachschlagewerke für Historiker

Test: Multimedia-CD mit Film-DVD: Der II. Weltkrieg

CD-ROM: Deutsche Geschichte im Spiegel der Postkarten

0 Kommentare zu diesem Artikel
145883