195370

Fortschritte bei Blu-ray/DVD-Player-Kombigeräten

17.11.2004 | 15:32 Uhr |

Sony und Nichia Corp vermelden einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu Blu-ray/DVD-Player-Kombigeräten.

Sony und Nichia Corp ist es gelungen, eine Komponente zu entwickeln, die für die Unterstützung von Blu-ray- und DVD-Discs in portablen Geräten entscheidend ist. Dies haben die beiden Unternehmen jetzt bekannt gegeben.

Die als Dual Wavelength Laser Coupler bezeichnete Komponente enthält sowohl den blauen als auch den roten Laser, die für die Unterstützung der zwei Formate notwendig sind, als auch damit verbundene Linsen und optische Empfänger, erklärte Harumi Asai, eine Sprecherin von Sony.

Als nächstes steht die weitere Miniaturisierung der Komponente auf dem Plan. Bis gegen Ende 2005 ist dafür Zeit, da dann mit der kommerziellen Produktion begonnen werden soll.

Blue-ray wird von insgesamt 14 großen Firmen unterstützt. Dazu zählen Dell, Hewlett-Packard, Hitachi, LG Electronics, Matsushita Electric Industrial Co. Ltd. (Panasonic), Mitsubishi Electric, Philips, Pioneer, Samsung, Sharp, Sony, TDK, Thomson und Victor Co. of Japan Ltd. (JVC).

Der Hauptkonkurrent HD-DVD (High Definition/High Density-DVD) wurde zu großen Teilen von NEC und Toshiba entwickelt. Unterstützt werden sie vom Disk-Hersteller Memory-Tech Corp. und dem DVD Forum.

0 Kommentare zu diesem Artikel
195370