1588277

Quarz-Glasplatte von Hitachi speichert Daten für die Ewigkeit

26.09.2012 | 05:57 Uhr |

Hitachi kann beliebige Daten auf einer speziellen Quarz-Platte für einen unbegrenzten Zeitraum ablegen.

Als Computer-Nutzer ist man ständig mit der Vergänglichkeit von Daten konfrontiert: Die zehn Jahre alte CD lässt sich nicht mehr einlesen, auch Festplatten oder SSDs haben nur eine begrenzte Haltbarkeit. Hitachi will mit einer neuen Technologie eine endlose Haltbarkeit von Informationen garantieren.

Die hierfür genutzte spezielle Glasplatte kann extreme Temperaturen und andere ungünstige Einflüsse ohne Alterung überdauern. Dazu werden die Daten in binärer Form als Punkte in einer dünnen Quarz-Glasplatte abgelegt. Die Lesbarkeit wird nur über ein herkömmliches Mikroskop ermöglicht.

Ein erster Prototyp dieser Technik ist 2x2 Zentimeter groß und nur zwei Millimeter dick. Als Material kommt ein Quarz-Glas zum Einsatz, das auch bei Labor-Gefäßen verwendet wird. Somit wird gewährleistet, dass weder Radiowellen, Flammen oder Hitze über 1000 Grad Celsius einen Einfluss auf die abgelegten Daten ausüben können.

Sichern Sie Ihre Daten rechtzeitig und dauerhaft vor dem Verfall: So lange leben Ihre Daten

Bislang können auf der Glasplatte lediglich 40 Megabytes pro Quadratzoll (6,45 cm²) in bis zu vier Schichten untergebracht werden. Doch die Forscher gehen davon aus, dass sich die Anzahl der Schichten noch weiter erhöhen lässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1588277