2139292

Forscher belauschen Samsung-Handys

13.11.2015 | 16:00 Uhr |

In der Hardware und Software von Samsung-Smartphones versteckt sich eine Möglichkeit zum Belauschen von Telefonaten.

Den beiden Sicherheitsforschern Daniel Komaromy und Nico Golde ist es gelungen, Telefongespräche auf Samsung-Smartphones mit einer Schadsoftware zu belauschen. Wie genau sie dies angestellt haben, ist zwar unklar. Betroffen sind aber offenbar auch die beiden Samsung-Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge .

Der Angriff erfordert jedoch viel Vorbereitung: Im nahen Umfeld des zu belauschenden Smartphones muss eine Basis-Station aufgestellt werden, die über eine Schwachstelle in der Telefonsoftware das Mithören der Gespräche ermöglicht.

Android: Privatsphäre in fünf Schritten schützen

Der Besitzer des Smartphones hat keine Möglichkeit, den Lauschangriff zu bemerken. Die Forscher haben die genauen Hintergründe ihres Angriffs aus nachvollziehbaren Gründen nicht veröffentlicht. Samsung wurde von Komaromy und Golde jedoch auf die Schwachstelle aufmerksam gemacht. Noch steht allerdings nicht fest, ob ein Update der Firmware das Problem beheben kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2139292