1385347

Valves Gabe Newell schafft es unter die Videospiel-Milliardäre

08.03.2012 | 17:01 Uhr |

Valve-Mitbegründer Gabe Newell schafft es als Videospiel-Milliardär in die Forbes-Liste der weltweit reichsten Menschen.

Der Mitbegründer und Managing Director des Entwickler-Studios Valve Gabe Newell wurde von der Zeitschrift Forbes zum „neuesten Videospiel-Milliardär“ gekürt. Newells Vermögen wird auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit schafft es der Unternehmer auf Platz 854 der 1.226 reichsten Menschen des Planeten. Newell feiert damit gleichzeitig sein Debüt in der Forbes-Liste, in der sich unter anderem bereits Microsoft-Gründer Bill Gates findet.

Gabe Newell hält rund 50 Prozent der Anteile an der Spiele-Schmiede Valve. Da der Entwickler ein Privatunternehmen ist, liegen keine offiziellen Zahlen über den Wert der Firma vor. Die Forbes-Schätzungen beruhen jedoch auf Aussagen von Branchen-Insidern, Wirtschafts-Analysten, Investment-Bänkern und Technologie-Analysten. Den Mutmaßungen zufolge ist Valve aktuell drei Milliarden US-Dollar wert. Den Mammut-Anteil von 70 Prozent erwirtschaftet der Half-Life-Schöpfer über seine Download-Plattform Steam , die mehr als 40 Millionen registrierte Nutzer weltweit zählt.

Gerücht - Valve arbeitet an eigener Steam-Box-Spielkonsole  

Valve wurde im Jahr 1996 von den ehemaligen Microsoft-Mitarbeitern Gabe Newell und Mike Harrington gegründet. Das Studio hat seinen Sitz in Bellevue im US-Bundesstaat Washington und beschäftigt derzeit rund 200 Mitarbeiter. In den vergangenen 14 Jahren zeichnete Valve unter anderem für die PC- und Videospiele Half-Life, Half-Life 2, Counter-Strike, Portal und Left 4 Dead verantwortlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1385347