150166

Fon bekommt weitere zehn Millionen Euro

09.03.2007 | 10:34 Uhr |

Die spanische Wi-Fi-Community-Firma Fon hat eine neue Finanzierungsrunde über zehn Millionen Euro abgeschlossen.

Das Geld stammt einer Pressemitteilung zufolge von bestehenden und neuen Investoren. Deren Namen will Fon aber erst "zu einem späteren Zeitpunkt" bekannt geben. Zuvor war aber bereits durchgesickert, dass BT mit von der Partie sein soll. Fon hatte zuletzt vor einem Jahr 18 Millionen Dollar Venture Capital von Google, Skype, Index Ventures sowie Sequoia Capital eingefahren.

Operativ ging die Firma des argentinischen "Serial Entrepreneurs" Martin Varsavsky im Februar 2006 an den Start. Seitdem hat sie 320.000 Mitglieder gewonnen, die 120.000 "Fonspots" (Wi-Fi-Zugangspunkte) eingerichtet haben - allein 60.000 kamen in den vergangenen 60 Tagen dazu (meiner ist hier ).

Anders als in anderen europäischen Ländern hat Fon in Deutschland aber noch keinen prominenten ISP-Partner gefunden und verbreitet sich vornehmlich über Guerilla-Marketing und Mundpropaganda. Darüber hinaus stellt sich die Frage, inwieweit neue Regelungen zur Vorratsdatenspeicherung die Bewegung in eine mindestens rechtliche Grauzone drängen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
150166