201030

Palm legt Notebook-PDA-Hybrid auf Eis

06.09.2007 | 12:32 Uhr |

Zugunsten der Entwicklung des PalmOS-Nachfolgers auf Linux-Basis stellt Palm die Entwicklung der Foleo-Plattform ein.

Mitte des Jahres hatte Palm mit Foleo eine neuartige Kombination aus Notebook und PDA vorgestellt. Das Gerät ähnelt einem Subnotebook und sollte auf einem Linux-Betriebssystem basieren. Palm plante, die Vorteile von Notebook und PDA, wie beispielsweise die sofortige Verfügbarkeit des Betriebssystems auf Knopfdruck, in einem Gerät zu vereinen.

Nun hat der Hersteller diese Pläne vorerst auf Eis gelegt. Laut Palm-Chef Ed Colligan wolle man sich künftig primär auf die Entwicklung der neuen linuxbasierten PalmOS-Version sowie entsprechenden Smartphones widmen.

Mit dieser Arbeit sei das Unternehmen voll ausgelastet. Zwar sei das erste Foleo-Gerät bereits kurz vor seinem Marktstart gestanden, man habe sich aber letztlich trotzdem dagegen entschieden. Trotzdem will den Konzern am Konzept der Foleo-Produkte festhalten und vergleichbare Geräte entwickeln – allerdings auf Basis des kommenden PalmOS. In seinem Blog betonte Colligan zudem, dass Palm auch weiterhin PDAs und Smartphones mit Windows Mobile als Betriebssystem entwickeln werde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201030