2200308

FoldiMate: Roboter faltet und glättet Hemden

03.06.2016 | 11:14 Uhr |

Rettung für alle genervten Hausmänner und -frauen: FoldiMate soll Wäsche perfekt zusammenlegen und Falten beseitigen. Vollautomatisch. Der Komfort hat aber seinen Preis.

Die Rettung naht für alle Menschen, die das korrekte Falten und Zusammenlegen von Wäsche nervt. In Form eines Roboters, der auf den ersten Blick deutlich mehr Alltagsnutzen als beispielsweise der nur in der Wohnung herumkurvende Zenbo von Asus verspricht.

Der “FoldiMate” eines Startups aus San Francisco legt die frisch gewaschene Wäsche feinsäuberlich zusammen und beseitigt auch gleich noch etwaige Falten. Dank integriertem Dampfsystem. Für einen Wäschedurchgang benötigt der Roboter laut Hersteller nur knapp eine Minute. Der Benutzer muss lediglich angeben, um was für Wäsche es sich handelt. Mit Handtüchern, Unterwäsche und Socken kommt FoldiMate allerdings nicht klar.

FoldiMate: Roboter faltet und glättet Hemden
Vergrößern FoldiMate: Roboter faltet und glättet Hemden

FoldiMate wird passenderweise neben die Waschmaschine beziehungsweise den Trockner gestellt. Die Wäsche hängt man einfach an FoldiMate auf. Er befördert die Wäsche dann mit einer Art Förderband automatisch nach innen und faltet sie mit seinen Roboterarmen zusammen. Dann wird die Wäsche noch mit Dampf besprüht und geglättet. Zuletzt kann noch Parfüm aufgesprüht werden. Dann gibt FoldiMate die perfekt zusammengelegte Wäsche wieder aus.

Zumindest verspricht das das Werbevideo des Herstellers.

Ob das wirklich alles so reibungslos funktioniert, muss sich erst noch zeigen. FoldiMate soll 2018 für Privatanwender in den Verkauf kommen. Zu Preisen zwischen 700 (umgerechnet rund 628 Euro) und 850 Dollar. Vorbestellungen sollen ab 2017 auf der Webseite des Unternehmens möglich. Für die Vorbestellungen kann man sich bereits jetzt registrieren lassen.








0 Kommentare zu diesem Artikel
2200308