52038

Flut von neuen AMD-Prozessoren

13.03.2002 | 12:06 Uhr |

AMD stellt heute auf der CeBIT sein neues Flaggschiff für den "Hausgebrauch" vor, den Athlon XP 2100+ (PC-WELT berichtete). Doch damit nicht genug, AMD bietet Intel auch bei den CPUs für Notebooks und Server Kontra. Insgesamt wirft der Intel-Rivale drei neue Prozessoren in die Schlacht um die Käufergunst.

AMD stellt heute auf der CeBIT sein neues Flaggschiff für den "Hausgebrauch" vor, den Athlon XP 2100+ (PC-WELT berichtete). Doch damit nicht genug, AMD bietet Intel auch bei den CPUs für Notebooks und Server Kontra. Insgesamt wirft der Intel-Rivale drei neue Prozessoren in die Schlacht um die Käufergunst.

Der Athlon XP 2100+ ist das aktuelle Nonplus-Ultra von AMD für Desktop-Rechner. In vielen Einsatzbereichen lässt der 2100er seinen Konkurrenten, den Intel Pentium-4 2200 hinter sich. Nur bei SSE2-optimierter Software (z.B. beim En- und Decoding mit DivX) übertrumpfte der Pentium-4 2200 den Erzrivalen - die AMD-CPU beherrscht diesen zusätzlichen Befehlssatz von Intel nicht.

AMDs neue Super-CPU schlägt mit rund 480 Euro zu Buche (Großhandelspreis, der Endverbraucher muss mit einem Preis um die 500 Euro rechnen).

0 Kommentare zu diesem Artikel
52038