2100537

Gesetzentwurf: Feuerwehr soll Drohnen abschießen dürfen

22.07.2015 | 10:11 Uhr |

US-Feuerwehrvertreter haben Flugdrohnen-Besitzer scharf kritisiert, die mit ihren Geräten die Waldbrand-Bekämpfer stören.

Update 22.07.2015: Feuerwehrmänner in Kalifornien sollen künftig Drohnen einfach vom Himmel holen dürfen, wenn diese beispielsweise die Bekämpfung eines Feuers oder Waldbrandes behindern. Das sieht jedenfalls ein Gesetzentwurf vor, den die Demokraten und Republikaner gemeinsam zur Abstimmung vorgeschlagen haben. Damit reagiert die Politik auf die Behinderung der Waldbrand-Bekämpfung durch Flugdrohnen am vergangenen Wochenende. Der Gesetzentwurf verspricht den Feuerwehrmännern Immunität, wenn sie eine unbemannte Drohne zum Absturz bringen und diese dabei beschädigt oder zerstört wird, solange die Maßnahme im Zuge von Löscharbeiten und Rettungsmaßnahmen notwendig ist.

Weiter zur urspünglichen Meldung vom 20. Juli

Nicht nur in Griechenland, sondern auch in den USA toben aktuell verheerende Waldbrände. In Kalifornien gerieten kürzlich auf der Interstate 15 zwischen Los Angeles und Las Vegas mehrere Fahrzeuge in Brand. Die Feuerwehr versucht unter Hochdruck die Waldbrände zu löschen. Und wird dabei massiv durch Flugdrohnen gestört.

Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtet, musste am Wochenende in einem Gebiet die Waldbrandbekämpfung für mindestens 20 Minuten gestoppt werden. In dieser Zeit konnten Lösch-Helikopter nicht ihre Wasserbehälter über das brennende Gebiet abwerfen. Schuld waren fünf Flugdrohnen, die sich in dieser Zeit über dem Gebiet befanden. Die Besitzer der Drohnen wollten offenbar möglichst spektakuläre Videos von den Waldbränden drehen.

Um das Leben der Helikopter-Piloten nicht zu gefährden, die zur Brandbekämpfung oft ohnehin riskante Manöver fliegen müssen, wurde ein Stopp der Flüge verhängt. Per Tweet teilte dies auch die zuständige Feuerwehrbehörde der Öffentlichkeit mit. "If you fly, we can´t", hieß es in der Botschaft. Also: "Wenn Sie fliegen, können wir es nicht."

Ob Maßnahmen gegen die Drohnen und deren Besitzer ergriffen wurden, verriet die Behörde nicht. Offiziell heißt es, man habe sich zu dem Zeitpunkt auf die Bekämpfung der Brände konzentrieren müssen. Zum Glück sei es zu keinem Unglück gekommen, es sei aber wertvolle Zeit verloren gegangen.

Diese Drohnen-Unfälle waren spektakulär

So verändern Drohnen unser Leben

0 Kommentare zu diesem Artikel
2100537