2117166

Flüchtlingskrise: Google verdoppelt Nutzer-Spenden

16.09.2015 | 12:03 Uhr |

Angesichts der Flüchtlingskrise ruft Google die Nutzer zu Spenden auf. Google verdoppelt jeden gespendeten Betrag.

Google hatte vor einer Woche angekündigt, angesichts der Flüchtlingskrise den Betrag von 1 Million Euro zur Unterstützung von Organisationen spenden zu wollen, die Flüchtlingen helfen. Nun hat Google eine Website online gestellt, in der auch die Nutzer aufgerufen werden, zu spenden. Um einen zusätzlichen Anreiz zu verschaffen, verdoppelt Google die Spenden bis die ersten 5 Millionen Euro weltweit gespendet worden sind, wodurch mindestens zuätzliche 10 Millionen Euro für die Hilfsmaßnahmen gesammelt werden sollen.

"Europa, der Nahe Osten und Nordafrika befinden sich in einer Flüchtlingskrise - der weltweit größten seit dem Zweiten Weltkrieg", heißt es in dem Aufruf von Google. Die Spenden gehen an das Hilfsnetzwerk Network for Good und werden von dort aus zu 100 Prozent an folgende vier gemeinnützige Organisationen weitergeleitet: Ärzte ohne Grenzen, International Rescue Committee, Save the Children und Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2117166