74598

Finale Version des „sozialen Browsers“ erschienen

02.11.2007 | 18:06 Uhr |

Nach nun zwei Jahren Entwicklungs- und Testzeit ist der Firefox-Abkömmling Flock in der Version 1.0 erschienen. Der Browser zeichnet sich im Gegensatz zu seiner Konkurrenz durch eine Einbindungen von Web-2.0-Elementen aus.

Der kostenlose, „soziale Browser“ Flock steht ab sofort in der finalen Version 1.0 zum Download bereit. Mit Flock lassen sich bequem Facebook , Twitter , del.icio.us und andere populäre Web-2.0-Dienste ohne lästige Zwischenaufrufe ansteuern.

Bookmarks, Startseite, Cookies und gespeicherte Passwörter lassen sich bei der Installation von Flock aus Firefox und Internet Explorer importieren. Zudem sind in den Browser Funktionen wie Bloggen, Fotogalerien und RSS-Feeds integriert. Eine Medienleiste sorgt für den schnellen Datei-Up- und Download. So kann beispielsweise die eigene Fotosammlung mit einem einfachen Drag&Drop online gestellt werden.

Optisch macht der auf Firefox basierte Browser einen aufgeräumten Eindruck. Die wichtigsten Web-2.0-Verknüpfungen sind standardmäßig an Bord, lassen sich jedoch beliebig erweitern. Die neue 1.0 Version verfügt über eine „People-Sidebar“, in der alle Kontakte gespeichert und auf neue Nachrichten hingewiesen wird.

Wie schon aus dem Firefox-Browser bekannt, lassen sich auch in Flock zahlreiche Erweitungen nach eigenen Wünschen aufpeppen.

Der etwa 10 MB große Browser läuft unter Windows, Linux und Mac OS X. Bislang gibt es Flock jedoch nur in englischer Sprache.

Download: Flock 1.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
74598