Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1944261

Flexibles Rad mindert Erschütterungen

14.05.2014 | 05:58 Uhr |

Das so genannte Softwheel kommt bei Fahrrädern und Rollstühlen zum Einsatz und überwindet Treppen und andere Hindernisse dank einer speziellen Federung.

Der israelische Farmer Gilad Wolf hat mit dem Softwheel ein neuartiges Rad entwickelt, das bei Fahrrädern und Rollstühlen zum Einsatz kommt. Statt auf starre Speichen, setzt das Softwheel auf drei Kompressionszylinder.

Die Technologie soll sich vor allem auf hindernisreichen und unebenen Flächen bezahlt machen. Anstatt wie bei einem Speichenrad durchgeschüttelt zu werden, wird die Strecke dank des Softwheel beinahe schwebend gemeistert. Mit dem Fahrrad lassen sich so beispielsweise Treppen überwinden.

Das Softwheel ist außerdem effizienter als herkömmliche Speichenräder. Bei selbigen geht rund 30 Prozent der erzeugten Energie verloren. Das ist beim Softwheel nicht der Fall. Radtour-Teilnehmer würden mit der Erfindung also nicht so schnell ermüden.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Die Softwheel-Version für Fahrräder ist bereits serienreif und soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Zwei Stück schlagen mit rund 2.000 US-Dollar zu Buche. Künftig könnte die Erfindung auch bei anderen Transportmitteln wie Autos oder Motorrädern zum Einsatz kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1944261