132822

Flatrate in Frankreich

12.04.2001 | 11:53 Uhr |

Französische Internetnutzer können bald unbegrenzt surfen. Die französische Regulierungsbehörde für Telekommunikation ART und France Telecom haben sich über die Einführung einer Großhandelsflatrate geeinigt.

Französische Internetnutzer können bald unbegrenzt surfen. Die französische Regulierungsbehörde für Telekommunikation ART und France Telecom haben sich über die Einführung einer Großhandelsflatrate geeinigt, wie Onlinekosten.de meldet.

France Telecom erhält demnach ab September von den Providern für die Großhandelsflatrate einen jährlichen Pauschalbetrag von umgerechnet 43.200 Mark. Die Provider sollen den französischen Internetnutzern eine Flatrate für rund 54 Mark im Monat anbieten. Die Bandbreite soll zwei Megabit pro Sekunde betragen. Allerdings sei kein Zugang rund um die Uhr möglich.

Mit dieser Entscheidung kommen unsere Nachbarn im Westen in einen Genuss, der deutschen Internet-Freaks bis auf weiteres verwehrt bleibt. Nachdem T-Online seine Flatrate für Nutzer von Analog- oder ISDN-Zugängen eingestellt hat, konzentrieren sich die Internet Service Provider auf die Einführung von DSL-Flatrates.

Auf der Website von France Telecom waren bei Redaktionsschluss noch keine Angaben zur neuen Flatrate erhältlich. (PC-WELT, 12.04.2001, hc)

www.onlinekosten.de

France Telecom

PC-WELT Report: Das neue Preismodell von T-Online

PC-WELT Umfrage: T-Online-Kunden sind sauer

Telekom: Kein Pauschaltarif (PC-WELT Online, 16.03.2001)

Wieso wurde die Flatrate gekippt? (PC-WELT Online, 08.03.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132822