78336

Flatrate für unter 70 Mark

Die Telefongesellschaft EWE TEL will zum 1. Juni eine Art Teilzeit-Pauschaltarif einführen: Der Kunde kann entweder zwischen 8 und 16 Uhr oder zwischen 16 und 24 Uhr für 68,43 Mark im Monat unbegrenzt surfen. Wenn er außerhalb der vereinbarten Zeitspanne online geht, zahlt er 2,5 Pfennig pro Minute.

Nach der T-Online-Flatrate ziehen jetzt immer mehr Anbieter mit günstigen Internet-Tarifen nach. So hat die Telefongesellschaft EWE TEL zum 1. Juni eine Art Teilzeit-Pauschaltarif angekündigt. Dabei entscheidet sich der EWE-TEL-Kunde für eine bestimmte Tageszeit, zu der er die Flatrate nutzen will: entweder von 8 bis 16 oder von 16 bis 24 Uhr. Dafür kostet der Tarif "EWE TEL Flat net easy" aber auch nur 68,43 Mark im Monat. Der Tarif "Flat net profi" kostet dagegen 97,77 Mark pro Monat und gilt von 8 bis 24 Uhr. Außerhalb der jeweils gewählten Zeitfenster zahlen die Kunden den regulären Tarif ("direct net"), der mit 2,5 Pfennig pro Minute zu Buche schlägt (bei sekundengenauer Abrechnung).

Es gibt bei beiden Modellen weder Anmeldegebühr noch eine Vertragsmindestlaufzeit oder Volumenbegrenzung. Voraussetzung ist allerdings ein Anschluss bei EWE TEL. Dieser kostet ab 24 Mark (analog) beziehunsweise 39 Mark (ISDN) pro Monat.

Außerdem senkt EWE TEL die Preise seiner Zugänge für Gelegenheits-Surfer: Bei "easy net" (monatliche Grundgebühr: 5,85 Mark) kostet die Onlineminute ab 1. Juni 3,5 Pfennig (bisher: 4,5 Pfennig). Der Tarif "profi net" (Grundgebühr: 19,54 Mark im Monat) ist für 3 Pfennig pro Minute (bisher 3,3 Pfennig) zu haben. Keine Kampfpreise, aber immerhin. (PC-WELT, 30.05.2000, sp)

Die neuen Zeitfenster-Flatrates von EWE TEL

Telekom: Breitband für alle (PC-WELT Online, 25.5.2000)

Billige Flatrates (PC-WELT Online, 25.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
78336