183901

Fonic bringt Handy-Internet-Paket für Smartphones

19.04.2010 | 11:11 Uhr |

Fonic hat seine Internet-Datenflatrate für Smartphones gestartet. Fonic-Kunden können ab dem 19. April das Handy-Internet-Paket zum Festpreis von 9,95 Euro im Monat buchen. Die Flatrate unterliegt aber einer wichtigen Einschränkung.

Beim Fonic-Handy-Internet-Paket zum monatlichen Festpreis von 9,95 Euro fallen keine zusätzlichen Kosten an. Das Datenvolumen ist zwar unbegrenzt, doch nach 200 Megabyte pro Kalendermonat wird das Tempo von UMTS auf GPRS runtergedrosselt. UMTS mit HSDPA ermöglicht Geschwindigkeiten von theoretisch bis zu 7,2 Mbit/s. Realistisch sind bei UMTS je nach Mobilfunk-Provider in der Regel 1,8 MBit/s bis 3,6 MBit/s möglich. UMTS ohne HSDPA ermöglicht sogar nur eine Datengeschwindigkeit von maximal 384 kbit/s.

GPRS und dessen Weiterentwicklung Edge sind deutlich langsamer als UMTS (insbesondere gegenüber HSDPA); sie lassen Geschwindigkeiten mit theoretischen Datenübertragungsraten von bis zu 220 kbit/s zu. Realistisch sind allerdings deutlich langsamere Übertragungen, wie unser Test mit mehreren Surfsticks zeigte..

Gut: Fonic verlangt keine längerfristige Vertragsbindung, das Handy-Internet-Paket kann man monatlich kündigen.

Buchbar ist das Datenpaket ab dem 19.4.2010 per SMS: Schicken Sie dazu "Start Handyinternet" an die Telefonnummer 36642 ("FONIC"). Alternativ lässt sich das Handy-Internet-Paket auch über die Kundenhotline (Kurzwahl 80 000 vom Fonic-Handy oder aus dem Festnetz 01805-880 488 je 14 Ct/min) buchen. Der Betrag von 9,95 Euro wird bei der Buchung vom Fonic-Guthabenkonto abgebucht. Nach dem Monat verlängert sich das Handy-Internet-Paket automatisch um einen weiteren Monat, sofern genügend Guthaben vorhanden ist. Das Abbestellen funktioniert ähnlich: Schicken Sie eine SMS mit "Stopp Handyinternet" an die 36642 ("FONIC").

Vergleichen lohnt sich

Beim Handy-Internet-Paket von Fonic sollten Sie allerdings einige Aspekte beachten. Fonic besitzt kein eigenes Mobilfunknetz, sondern nutzt das von O2. Das O2-UMTS-Netz ist allerdings nicht so flächendeckend ausgebaut wie das von T-Mobile oder Vodafone. Fernab der Ballungszentren surfen Sie also oft mit der mickrigen Edge-Geschwindigkeit (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), die durchaus nur um die 20 Kbit pro Sekunde betragen kann .

Zudem ist das Fonic-Angebot keineswegs konkurrenzlos günstig. Bei Alice bekommen Sie für 9,90 Euro ebenfalls eine mobile Surfflat für Smartphones . Auch diese Flatrate kann monatlich gekündigt werden. Aber: Alice drosselt erst ab 300 Megabyte Transfervolumen pro Monat die Geschwindigkeit auf GPRS-Tempo. Zudem nutzt Alice ebenfalls das Mobilfunknetz von O2, die technische Basis ist also identisch mit der von Fonic. Fonic gehört nämlich genauso wie Alice zur Telefónica-Gruppe.

Besonders spannend: Wer bereits einen DSL-Vertrag von Alice hat, kann die Mobile Surf-Flat sogar für günstige 6,90 Euro pro Monat buchen. Ebenfalls mit monatlicher Kündigungsfrist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
183901