86910

Flashspiel zur Wahl: Lycos "Wahl-O-Gotchi"

22.08.2005 | 11:36 Uhr |

Bei dem Spiel gilt es, Gegenstände mit Wahlprogramm-Heftchen abzuschießen.

Mit dem Flash-Spiel "Wahl-O-Gotchi" will Lycos die Vorgeschichte der Bundestagstagswahl 2005 auf's Korn nehmen. Jeder Spieler kann dort tagtäglich Merkel oder Schröder als persönliches Tama- beziehungsweise Anti-Gotchi so lange malträtieren, bis ihre dadurch geschwächte Konstitution und politischen Umfrageergebnisse nur noch die Vertrauensfrage und Neuwahlen als Ausweg zulassen.

Mit kleinen Quälereien treibt der Spieler die virtuellen Polit-Figuren jeden Tag auf's Neue an den Rand der Verzweiflung. Tägliches Vorbeischauen ist für angemeldete Benutzer Pflicht, denn sonst gewinnt der Kandidat wieder an Stimmen und Ansehen – was die Chancen auf Neuwahlen verringert und sich negativ auf das Punktekonto des Spielers auswirkt.

Der grobe Spielablauf soll jeden Tag ähnlich sein. Der Spieler muss möglichst viele der täglich wechselnden Gegenstände abschießen, darf dabei aber keinen der eigenen Parteigenossen treffen. Als Munition dienen Wahlprogramm-Heftchen der jeweiligen Partei. Zielobjekte des heutigen Tages sind Sektgläser bei Merkel und Bierflaschen einer hannoverschen Brauerei bei Schröder.

Die Spieler können ihre täglichen Highscores an Freunde versenden und sich gegenseitig herausfordern.

Lycos Wahl-O-Gotchi

0 Kommentare zu diesem Artikel
86910