2042196

Flash adé: Youtube erklärt HTML5-Player zum Standard

28.01.2015 | 09:33 Uhr |

Ab sofort streamt Youtube nun alle Videos standardmäßig per HTML5-Player. Dieser löst den bisherigen Standard-Flash-Player ab.

Youtube liefert seine Video-Streams ab sofort standardmäßig per HTML5-Videoplayer aus. Bisher wurden alle Videos standardmäßig per Flash-Player ausgeliefert, was die Nutzung des Flash-Plugins im Browser voraussetzte. Seit 2010 testete Youtube den HTML5-Player. In den Youtube-Einstellungen konnten die Nutzer seitdem manuell den HTML5-Player auswählen.

Der HTML-5-Videoplayer wird von allen gängigen Browsern unterstützt. Über die lange Testphase hinweg hat Youtube die Auslieferung seiner Videos über den HTML5-Player optimiert. Den Umstieg auf den HTML5-Videoplayer wurde laut Angaben von Youtube vor allem durch Adaptive Bitrate (ABR) ermöglicht, die sich positiv auf die Qualität der Streams auswirke und auch die Auslieferung von Live-Streams auf Spielekonsolen und Streaming-Sticks, wie etwa Chromecast, erlaube. Durch ABR werde zudem das Buffering massiv gesenkt.

Bei der Nutzung des HTML5-Players setzt Youtube auf den VP9-Codec , der laut Google im Schnitt eine höhere Videoqualität bei bis zu 35 Prozent niedrigerer Bandbreite erlaube. Dadurch könnten an die Nutzer besser auch hochauflösende 4K-Videos ausgeliefert werden. Zusätzlich würden auch die Videos zwischen 15 und 80 Prozent schneller abgespielt. Über "Encrypted Media Extensions" erhalten die Anbieter von Videos auf Youtube auch eine DRM-Schutztechnologie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2042196