1253351

Flash-Videos auf dem Rechner speichern

16.04.2007 | 11:52 Uhr |

Internet Movies 3 unterstützt den Anwender dabei, Flash-Videos auf dem heimischen PC zu speichern.

Mit dem Videomanager X-OOM Internet Movies 3 kündigt bhv eine Softwarelösung an, mit der Videos im Flash-Format auf dem Rechner gespeichert werden können. Beispielsweise sollen sich Clips von Videoportalen wie YouTube, Google Video, MyVideo und ClipFish herunterladen und bearbeiten lassen. Filmfans schneiden und konvertieren darüber hinaus ihre Heimvideos, einzelne Trailer und sogar ganze Filme. Dabei unterstützt Internet Movies 3 viele Videoformate, wie DivX, XviD, Real, MPEG2, MPEG4, WMV, 3GP und Flash-Video, so bhv.

Nach Bearbeitung und Schnitt soll sich das Material laut Anbieter automatisch zu YouTube & Co. übertragen lassen. Sowohl bei der Anfertigung von DVDs als auch bei Zusammenstellungen einzelner Filmdateien helfen die integrierten Qualitätsanzeigen bei der Wahl des richtigen Formats. X-OOM Internet Movies 3 von bhv soll ab Anfang Mai 2007 verfügbar sein und rund 30 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253351