1247479

Flash-Technologie erobert mobile Welt

05.01.2006 | 08:55 Uhr

Weltweit soll es laut Adobe über 45 Millionen Handys und mobile Geräte mit Flash-Benutzerschnittstelle geben.

Adobe gibt bekannt, dass führende Unterhaltungselektronik-Hersteller - darunter Kodak, Sony, iriver und MagicBox - die Macromedia Flash-Technologie in ihre mobilen Geräte integrieren. Sie erstellen damit maßgeschneiderte Benutzerschnittstellen und ermöglichen Endanwendern so den Zugriff auf multimediale Inhalte und das Web. Weltweit sind bereits mehr als 45 Millionen Mobiltelefone und Geräte der Unterhaltungselektronik wie TV-Sets, MP3-Player, Set-Top-Boxen, digitale Anzeigetafeln, Kameras, Lernspielzeuge oder Auto-Navigationssysteme mit der Flash-Technologie ausgestattet.

Adobe kündigt darüber hinaus Macromedia Flash Lite 2 und das Macromedia Flash Player Software Development Kit 7 an. Beide Technologien sind die Grundlage für die Entwicklung von multimedialen Benutzerschnittstellen auf Flash-Basis für mobile Endgeräte. Sie ermöglichen es den Herstellern von Unterhaltungselektronik und Mobilfunkgesellschaften, multimediale und anpassbare Benutzeroberflächen zu entwickeln. Diese bieten dem Anwender unabhängig von Endgeräten, Betriebssystemen, verwendeten Prozessoren oder Display-Größen ein einheitliches Benutzererlebnis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247479